Schwerer Verkehrsunfall, Fussgšnger getŲtet

Stralsund. Ein 59-jšhriger Stralsunder ist am 20.04.2009 gegen 10.20 Uhr in der Rostocker Chaussee von einem Lkw (Sattelzugmaschine mit Auflieger) erfasst und getŲtet worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte der Mann in HŲhe des Krankenhauses West die StraŖe Łberqueren, um vermutlich den FuŖgšngertunnel unter den Bahngleisen zu nutzen.

Die B 105 ist zur Unfallaufnahme in beide Richtungen gesperrt. Ein Sachverstšndiger der DEKRA unterstŁtzt die Polizeibeamten bei der Unfallaufnahme. Der 31-jšhrige LKW-Fahrer einer Firma aus Rostock steht unter Schock, ist aber ansonsten unverletzt.