Rentnerin erhšlt ihr gestohlenen Fahrrad zurŁck

Stralsund. Im November 2007 ist es aus der verschlossenen WaschkŁche gestohlen wurden, nun hat es eine 79-jšhrige Rentnerin von der Polizei wiederbekommen – ihr Fahrrad. Mit dem in Fahndung stehenden Damenrad war eine 30-jšhrige Stralsunderin am Vormittag des 20.03.2009 auf dem Weg zur Arbeit. Dabei geriet sie in eine Kontrolle der Polizei. Mit der Folge, dass sie den Weg zur Arbeit zu FuŖ fortsetzten musste. Die Frau hatte den gut erhaltenen Drahtesel nach eigenen Angaben vor etwa 18 Monaten auf einem Flohmarkt fŁr 80 Euro erworben. Ganz ohne Quittung oder Kaufvertrag. Neben dem Verlust der Kaufsumme muss sich die Stralsunderin auch den Fragen der Polizei stellen. DafŁr herrschte bei der Bestohlenen am Morgen des 26.03.2009 groŖe Freuede, als die Polizei mit dem guten StŁck in der Friedrich-Wolf-StraŖe auftauchte. Das Fahrrad war nicht versichert, so dass die Rentnerin damals auf ihrem Schaden sitzen geblieben ist.

Ein Tipp der Polizei: Wer ein Fahrrad oder andere Gegenstšnde aus zweiter oder dritter Hand erwirbt, sollte dies immer mit Kaufvertrag tun. Die Polizei ist gerne bereit eine FahndungsŁberprŁfung vorzunehmen.