Stralsunder Polizei suchte nach 100-jšhrigem Vermissten

Stralsund. Die Polizei in Stralsund hat am Nachmittag des 12.03.2009 nach einem 100-jšhrigen Mann gesucht, den seine Hamburger Reisegruppe als vermisst gemeldet hatte. Der alte Herr war aber richtig taff und fit und fuhr selbstšndig mit dem Zug nach Hamburg.

Der Reisegruppenleiter informierte kurz nach 17.00 Uhr Łber Notruf, dass der Rentner den verabredeten Treff um 15.00 Uhr am Meeresmuseum nicht eingehalten hatte. Deshalb wurde eine Suche nach dem 1,60 Meter kleinen und mit einem braunen Mantel bekleideten Mann eingeleitet. Die ebenfalls einbezogene Bundespolizei informierte, dass gegen 16.45 Uhr ein Herr mit passender Personenbeschreibung mit dem Taxi am Bahnhof vorgefahren und in den Zug gestiegen ist. Die Reisegruppe fuhr deshalb gegen 17.50 Uhr mit ihrem Bus ab.

Der Vermisste kam um 18.30 Uhr auf dem Hamburger Bahnhof an und wurde durch Bundespolizisten zu seinem Anschlusszug nach Ahrensburg begleitet. Der Reiseleiter nahm diese Nachricht mit Erleichterung auf.