Hufung von Einbrchen in Stralsund

Stralsund. In den Morgenstunden des 12.03.2009 musste die Polizei in Stralsund eine Hufung von Einbruchsdiebsthlen registrieren. Ab 5.20 Uhr wurden von verschiedenen Firmen die Einbrche aus der vergangenen Nacht gemeldet.

Als erstes wurde aus dem Netto-Markt im Knieperdamm ein Einbruch in die Bckerei gemeldet. Die Beamten stellten die Entwendung von Kassetten mit einer geringen Menge Wechselgeld fest. In den Rumen der Fleischerei hatten die Tter einen an der Wand verankerten Tresorwrfel abgerissen, mussten ihn aber ungeffnet liegen lassen.

In einem Bauunternehmen in der Lindenstrae erbeuteten die Einbrecher Kleinwerkzeuge und in einer Glaserei in der Richtenberger Chaussee hatten es die Tter auf Werkzeug abgesehen.

Der grte Coup gelang auf dem Gelnde der Deutschen Post in der Lindenstrae. Hier wurde an 18 geparkten Transportern VW T5 die Ersatzrder gestohlen. Die Rder sind werksmig in einer Halterung am Unterboden angebrachtt. Diese Tat drfte einige Zeit und ein entsprechendes Transportfahrzeug erfordert haben.

Falls Anwohner oder Passanten in der Tatnacht Besonderheiten bemerkt haben, werden diese gebeten sich bei der Kriminalpolizei unter Telefon 03831/245-600 zu melden.