Wohnhausbrand in Altenpleen

Altenpleen (Nordvorpommern). In Altenpleen brannte am 24.09.2008 eine Doppelhaushšlfte fast vollstšndig aus. Gegen 4.50 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Rettungsleitstelle Łber Notruf, dass in Altenpleen in der GartenstraŖe eine Doppelhaushšlfte brennt. Die alarmierten Feuerwehren trafen kurze Zeit spšter am Brandort ein. Die Wehren aus Altenpleen, Preetz, Prohn, GroŖ Mohrdorf, Klausdorf und die Berufsfeuerwehr Stralsund konnten ein vollstšndiges Ausbrennen der linken Haushšlfte nicht verhindern. Auch auf die rechte Haushšlfte griff das Feuer Łber. Richtete hier aber nicht so viel Schaden an. Ein ‹bergreifen auf andere Hšuser konnte verhindert werden. Die HauseigentŁmer der linken Haushšlfte – ein šlteres Ehepaar – waren zum Brandzeitpunkt nicht zu Hause. Die Familie, Eltern und zwei Kinder, in der anderen Hšlfte bemerkten den Brand rechtzeitig und brachten sich in Sicherheit. Die HŲhe des Sachschadens betršgt mehrere 100.000 Euro, genau kann dieser noch nicht beziffert werden. Das gesamte Haus ist unbewohnbar. Die Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Stralsund haben die Ermittlungen aufgenommen. Zur Brandursache kŲnnen sie noch nichts sagen. Am 25.09.2008 werden die Kriminalisten gemeinsam mit einem Brandursachenermittler den Brandort untersuchen.

Anzeige: