Strohlager niedergebrannt – 300.000 Euro Schaden

GroŖ Kordshagen (Nordvorpommern). Am Nachmittag des 28.07.2008 brannte in GroŖ Kordshagen eine Lagerhalle mit etwa 1.000 Ballen Weizenstroh vollstšndig nieder. Zuvor konnte der 37-jšhrige EigentŁmer mit seinen Angestellten noch landwirtschaftliche Maschinen aus der angrenzenden Abstellhalle bergen. Trotzdem belšuft sich die vorlšufige Schadenssumme auf 300.000 Euro. Der 37-jšhrige hatte zwischen 13.00 Uhr und 15.20 Uhr die Quaderballen mittels eines Radlagers eingebracht. Kurz nach 16.00 Uhr trat Rauch aus der Halle aus. Innerhalb weniger Minuten griff das Feuer rasend schnell um sich. Trotz des Einsatzen von fŁnf Freiwilligen Feuerwehren konnte das komplette Niederbrennen der Halle nicht verhindert werden.