Brand eines Einfamilienhauses in Barth

Barth (Nordvorpommern). Aus unbekannter Ursache kam es gestern gegen 21.00 Uhr zu einem Brand in der Wohnstube eines Einfamilienhauses. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich die beiden Mieter auf der Terrasse und hŲrten ihren Hund bellen. Beim Betreten des Hauses wurde Rauch bemerkt. Die Mieter weckten ihre drei Kinder im Alter von 2, 7 und 9 Jahren und gingen auf die StraŖe. Es wurden die Rettungskršfte verstšndigt. Die Freiwillige Feuerwehr Barth kam zum Einsatz und lŲschte das Feuer. Vorsorglich wurden alle fŁnf Personen in Krankenhaus Stralsund eingeliefert. Der Sachschaden wird auf ungefšhr 50.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen zu Brandursache dauern an.