Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss

Stralsund. Ein 21-Jhriger BMW-Fahrer hat am 18.03.2008 in Stralsund einen Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss verursacht. Zudem war er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Stralsunder fuhr in der Greifswalder Chaussee hinter drei Fahrzeugen in Richtung Ortsausgang. Als das erste Fahrzeug, ein Seat Arosa, gegen 16:35 Uhr anhielt um nach links abzubiegen, fuhr der BMW auf einen vor ihm haltenden For Ka auf, der durch die Wucht gegen einen Mazda 6 geschoben wurde, der wiederum gegen den Seat stie. Es entstand ein Schaden von ca. 7.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten veranlassten beim Verursacher eine Blutentnahme und erstatteten Strafanzeige wegen Gefhrdung des Straenverkehrs.