TŲdlicher Bahnunfall in Niepars

Niepars (Nordvorpommern). Ein 52-Jšhriger Mann aus Niepars ist am 12.03.2008 bei einem Bahnunfall tŲdlich verletzt worden. Der Mann wartete gegen 13:35 Uhr bei geschlossenen Schranken an einem BahnŁbergang, der das Dorf von der B 105 trennt. Nachdem ein Zug der UBB die Stelle in Richtung Stralsund passiert hatte, blieben die Schranken geschlossen. Der Nieparser umging sein Fahrrad schiebend die Schrankenanlage an der rechten Seite. Als er sich auf den Bahngleisen befand, erfasste ihn ein Inter-City-Zug aus Richtung Stralsund trotz eingeleiteter Schnellbremsung. Der 52-Jšhrige war sofort tot und wurde mit seinem Fahrrad beiseite geschleudert. Der LokfŁhrer erlitt einen Schock, die Zugpassagiere blieben unverletzt. Die Bahnstrecke war fŁr eine Stunde gesperrt.