Blitzeis und kein Verkehrschaos

Stralsund. Am 5. Januar 2008 ereigneten sich auf den StraŖen der Polizeidirektion Stralsund 23 Verkehrsunfšlle durch Eisglštte. Personen kamen nicht zu Schaden. Am Vormittag lag der Unfallschwerpunkt auf der Insel RŁgen, wo die Beamten allein in Bergen zwischen 11:00 Uhr und 11:30 Uhr fŁnf Glštteunfšlle registrierten. Im Laufe des Tages verlagerten sich die Unfšlle durch Glatteis auch in den Kreis Nordvorpommern. Ab 19:00 Uhr entspannte sich die Verkehrslage im gesamten Bereich der Polizeidirektion Stralsund. Die Streufahrzeuge des Winterdienstes waren den ganzen Tag im Einsatz.