Falsch getankt

Stralsund. Whrend einer Streifenfahrt wurde heute gegen 14:30 Uhr auf dem Zubringer kurz vor Stralsund ein PKW Honda mit Wolgaster Kennzeichen auf dem Standstreifen festgestellt. Nach dem Grund befragt, gab die 53-Jhrige Fahrerin an, dass sie gefahren ist und auf einmal der Tank leer war. Die Beamten bemerkten aber einen anderen Kraftstoff. Die Fahrerin war betrunken und der Atemalkoholwert betrug 1,15 Promille. Es erfolgte eine Blutprobenentnahme und der Fhrerschein wurde sichergestellt. Der PKW wurde durch den Abschleppdienst geborgen.