Obduktion der Wasserleiche ohne Ergebnis

Lobbe/Stralsund. Die heutige Sektion der am 31.03.2007 bei Lobbe angespŁlten Wasserleiche fŁhrte nicht zu Feststellung einer konkreten Todesursache. Die Liegezeit im Wasser wird auf etwa vier Wochen geschštzt. Feingewebliche Untersuchungen, die jedoch mehrer Wochen dauern kŲnnen, sollen letztendlich Aufschluss Łber die Todesursache geben. Die PrŁfung eines aktuellen Vermisstenfalles von der Insel RŁgen verlief ebenfalls negativ.