Gartenlaube abgebrannt – Unbekannter Toter

Sassnitz. In den gestrigen spšten Abendstunden brannte eine zu einem Wohngebšude umgebaute teilmassive Gartenlaube fast vollstšndig nieder. Der Brand des am Stadtrand von Sassnitz etwas abgelegen liegenden kleinen Gebšudes wurde der Polizei am Montag, dem 12. Februar 2007, gegen 21:20 Uhr gemeldet. Die kurz darauf eintreffenden Polizeibeamten wurden durch den 49-Jšhrigen Mitteilenden in unmittelbarer Nšhe des Brandortes erwartet. Durch diesen erfuhren sie, dass seit einiger Zeit ein 61-Jšhriger Sassnitzer dieser Gartenlaube bewohnte. Ob dieser sich zum Zeitpunkt des Brandes im Gebšude befand, konnte er nicht mitteilen. Die Beamten konnten eine ‹berprŁfung nicht mehr durchfŁhren, der Brand hatte sich bereits so stark ausgedehnt, dass ein gefahrloses Herankommen an das Objekt nicht mŲglich war. Nachdem das Feuer durch die eingesetzten Wehren aus Sassnitz und Sagard gelŲscht worden war, wurde zwischen den Gebšuderesten eine stark verkohlte Leiche aufgefunden. Ob es sich beim aufgefundenen Leichnam um den 61-Jšhrigen handelt konnte zu diesem Zeitpunkt nicht festgestellt werden. Ebenfalls unklar bleibt die Ursache des Brandes.