Beim Leergutdiebstahl erwischt

Stralsund. Besonders einfach wollten am20. Mrz 2007 gegen 13:00 Uhr zwei Stralsunder im Alter von 22 und 24Jahren an Geld gelangen. Sie luden an einem in der Tribseer Vorstadt gelegenen Einkaufsmarkt gerade acht leere Bierksten in zwei Einkaufswagen als sie von Polizeibeamten angesprochen wurden. Zur Herkunft der Bierksten befragt konnten sie keine schlssigen Erklrungen geben. Eine Zeugin gab sich zu erkennen und berichtete, sie habe die beiden jungen Mnner beim Diebstahl der Bierksten vom Gelnde des Einkaufsmarktes gesehen. Tatschlich war die Tr zum Lagerplatz des Leergutes nicht verschlossen und ein Mitarbeiter des Marktes besttigte auf Nachfrage das Fehlen mehrerer Ksten. Die im Anschluss durchgefhrte Personenfahndung zu den beiden Ttern ergab einen aktuellen Haftbefehl fr den 22-Jhrigen. Dieser wurde zur JVA Stralsund verbracht.

Prerow: Bauwagen aufgebrochen

Prerow (Dar). Gegen 7:15 Uhr des gestrigen Dienstagmorgens stellten Mitarbeiter einer Barther Firma einen Einbruch in den in Prerow an einem Waldweg abgestellten Bauwagen der Firma fest. Gewaltsam hatte man sich Zutritt zum Inneren des Wagens verschafft. Merkwrdig war hingegen nur, dass der Wagen augenscheinlich nicht durchwhlt wurde. Der oder die Diebe haben aber drei Schokoweihnachtsmnner gestohlen. Ob hiermit ein Zeichen auf das bevorstehende Osterfest gesetzt wurde bleibt fraglich.

Einsatz des Fhrtenhundes mit Erfolg

Dreschvitz (Rgen). Ein 20-Jhriger sorgte am gestrigen Tage in Dreschvitz fr Wirbel. Auf der Fahrt zum Krankenhaus West in Stralsund ist der 20-Jhrige gegen 13:00 Uhr aus dem Auto gesprungen und in ein angrenzendes Waldstck gelaufen. Der Jugendliche hatte seit einigen Tagen keine Medikamente mehr eingenommen und wurde als suizidgefhrdet eingestuft. Die Mutter verstndigte daraufhin die Polizei die den Nahbereich ergebnislos absuchte. Gegen 15:15 Uhr entschloss man sich fr den Einsatz eines Fhrtenhundes. Unbeeindruckt der Angaben der Mutter ber die Fluchtrichtung ihres Sohnes suchte der Fhrtenhund in einer ganz anderen Richtung und das mit Erfolg: Keine zehn Minuten spter wurde der Flchtige durch den Hund in seinem Versteck hinter einem Baum aufgesprt. Der 20-Jhrige konnte an seine Mutter, die ebenfalls die Betreuerin ist, bergeben werden. Nach der Unterredung mit einer rztin stimmte der junge Mann letztendlich einer Einweisung zu.

Spritztour mit dem Auto der Mutter

Samtens (Rgen). Am Samstagmorgen gegen 7:00 Uhr teilte eine 52-Jhrige Frau das Verschwinden ihres Pkw Opel mit. Polizeibeamte prften den Sachverhalt und konnten das Verschwinden des Fahrzeugs als unbefugte Benutzung enttarnen. Der 21-Jhrige Sohn der Frau hatte sich in der Nacht die Fahrzeugschlssel genommen und eine Tour ber die Insel veranstaltet. Bereits gegen 2:00 Uhr ist er mit dem Fahrzeug auf der L 29 aus Prora in Richtung Sassnitz kommend in einer leichten Linkskurve von der Strae abgekommen und mit Leitplanke und Schutzgelnder einer Brcke kollidiert. Der 21-Jhrige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, das Fahrzeug hingegen zerstrt. Der Grund fr diesen Fahrfehler war nicht alleine die fehlende Fahrerlaubnis sondern auch Alkohol, der zu einem Atemalkoholwert von 1,23 Promille fhrte.

Verstimmter Schafbock

Gttin (Rgen) Am Sonntagmorgen gegen 10:20 Uhr informierte eine 32-Jhrige Anruferin die Polizei ber einen zwischen Gttin und Dreschvitz direkt am Straenrand befindlichen Schafbock. Sie war als Beifahrerin in einem Toyota kurz zuvor an diesem Tier vorbeigefahren. Eingesetzten Polizeibeamten war es jedoch nicht einfach, das Tier zum Verlassen der Strae zu bewegen. Der Schafbock zeigte sich recht angriffslustig. Nach einiger Zeit und mehreren Versuchen kam der Schafbock dann einem erteilten Platzverweis nach und verlie die Strae in Richtung Weide. Der Besitzer des Tieres konnte nicht ausfindig gemacht werden. Keiner der Beteiligten zog sich Verletzungen zu.

Brutaler Handyraub in Barth

Barth. Eine Frau (23) und zwei Mnner (27 und 31) haben am Morgen des 15.03.2007 in Barth auf einen 17-Jhrigen eingeschlagen und -getreten um ihm sein Handy geraubt. Die Personen trafen gegen 6:00 Uhr in B.-Brecht-Strae aufeinander. Polizeibeamte konnten die drei alkoholisierten Tter kurze Zeit spter in der Wohnung der Frau vorlufig festnehmen. Das Handy konnte sichergestellt und an den Jugendlichen zurckgegeben werden.

Polizeibeamter bei Verkehrskontrolle verletzt

Elmenhorst (Nordvorpommern). Am Abend fhrte der Verkehrsberwachungsdienst Grimmen in der Ortschaft Elmenhorst eine Verkehrkontrolle durch. Gegen 18:50 Uhr sollte eine Mopedbesatzung kontrolliert werden. Der 19-Jhrige Fahrer bekam das Fahrzeug jedoch nicht zum Stehen und fuhr den Polizeibeamten an. Anschlieend strzte die Mopedbesatzung. Der 51-Jhrige Polizeibeamte musste mit Verletzungen in die Notaufnahmen des Krankenhauses Bartmannshagen gebracht werden. Eine stationre Aufnahme war glcklicherweise nicht erforderlich. Eine Fahrerlaubnis hatte der Mopedfahrer nicht, auch fehlte der erforderliche Versicherungsschutz fr das Fahrzeug. Ein Atemalkoholtest bei 19-Jhrigen ergab auerdem einen Wert von 1,39 Promille. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen.

Sprengung einer 500-Kilogramm-Bombe vor Sassnitz

Sassnitz. Am 12.03.2007 entdeckte ein Sporttaucher vor dem Sassnitzer Stadthafen eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg und informierte die Wasserschutzpolizei. Spezialisten des Munitionsbergungsdienstes des Landes fhrten dazu am Vormittag des 13.03.2007 einen Tauchgang durch. Da eine Entschrfung vor Ort auf Grund des gefhrlichen Doppelznders nicht mglich ist, soll die Bombe gesprengt werden. Die Bombe liegt in einer Wassertiefe von 8Meter und ca. 150 Meter vom Ufer entfernt. Die Sprengung erfolgt am 15.03.2007 im Zeitraum von 8:30 Uhr bis 09:00 Uhr. Dazu erfolgt durch die Krfte der Polizei, in der Zeit von 8:15 Uhr bis 9:00 Uhr eine Sperrung des Stadthafens Sassnitz sowie der Strandpromenade vom Stadthafen bis zur Seebrcke. Alle Anwohner in dem Bereich werden gebeten in den Husern zu bleiben und alle dortigen Fahrzeuge zu entfernen.

Fahrer des Kleintransporters hat sich gemeldet

Stralsund. Der mittels Zeugenaufruf gesuchte Fahrer eines Kleintransporters hat sich am Morgen des 13.03.2007 bei der Polizei gemeldet, nachdem er sein Foto in der Zeitung gesehen hatte. Er wurde von den mit diesem Fall beschftigten Kriminalbeamten als Zeuge gehrt. Die Polizei bedankt sich bei allen Medien fr die Untersttzung.

Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen

Abtshagen. Am Morgen des 12.03.2007 ereignete sich auf der Landstrae 222 zwischen Abshagen und Franzburg ein Verkehrsunfall, an dem drei Fahrzeugen aus dem Landkreis beteiligt waren. Ein VW Caddy und ein VW Polo stieen gegen 6:25 Uhr aus bisher unbekannter Ursache frontal zusammen. Whrend der Caddy auf der Gegenspur zum Stehen kam, schleuderte der Polo in den Straengraben und blieb dort auf dem Dach liegen. Die 20-Jhrige Fahrerin konnte sich selbst aus ihrer misslichen Lage befreien. Sie erlitt durch den Zusammenprall eine Gehirnerschtterung und diverse Prellungen. In den Caddy einer 56-Jhrigen Fahrerin fuhr dann noch ein Opel Vectra einer 19-Jhrigen. Beide Frauen wurden nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Zur Unfallursache wird noch ermittelt. Die L 222 war zur Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung bis 8:50 Uhr voll gesperrt.