Fingerkuppe bei Schlgerei abgebissen

Breesen (Nordvorpommern). Ein 44-Jhriger Mann hat am 29.04.2007 bei einer Schlgerei in Breesen die Kuppe seines kleinen rechten Fingers eingebt. Aus bisher nicht bekannten Grnden kam es nach einer Feier gegen 2:45 Uhr zu einer krperlichen Auseinandersetzung zwischen dem 44-Jhrigen und einem 29-Jhrigen Mann aus Bad Slze. Der alkoholisierte Beier wurde vorlufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen gefhrlicher Krperverletzung ermittelt. Sein Opfer wurde in ein Krankenhaus eingewiesen. ber den Verbleib der Fingerkuppe ist nichts bekannt.

PKW-Insassin identifiziert

Stahlbrode (Nordvorpommern). Bei der Mitfahrerin, die am 28.04.2007 in dem in das Hafenbecken von Stahlbrode gestrzten BMW ertrunken ist, handelt es sich um die 79-Jhrige Ehefrau des Fahrers. Beide wohnten im Landkreis Nordvorpommern. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Mann und Frau ertrinken im Auto

Stahlbrode (Nordvorpommern). Am 28.04.2007 sind zwei ltere Personen gegen 16:55 Uhr mit einem PKW in das Hafenbecken des Fhranlegers in Stahlbrode gestrzt und ertrunken. Der BMW sank auf eine Tiefe von etwa vier Meter. Landes- und Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Rettungsdienst waren vor Ort. Taucher konnten den 79-Jhrigen Fahrer aus dem Landkreis Nordvorpommern und seine noch nicht identifizierte Beifahrerin nur noch tot bergen. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen bernommen.

Wachschutz und Polizei vereiteln Buntmetalldiebstahl

Ribnitz-Damgarten. Vier Tter sind am 25.04.2007 kurz vor Mitternacht in ein Werksgebude auf dem ehemaligen Bestwood-Gelnde in Ribnitz-Damgarten eingestiegen. Wachschutzleute bemerkten das eingeschlagene Fenster und alarmierten die Polizei, die schnell vor Ort war. Die Beamten durchsuchten die Halle, in der sich die Mnner versteckt hatten. Drei von ihnen versuchten durch ein anderes Fenster zu flchten, sahen aber die drauen stehenden Wachmnner. Gegen 0:30 waren dann alle vier Tter in dem Gebude gefunden und vorlufig festgenommen. In ihren Vernehmungen bestritten die 22- bis 32-Jhrigen Tatverdchtigen, die alle in Ribnitz wohnen, zum Teil den beabsichtigten Buntmetalldiebstahl. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Schaden an zwei Fahrzeugen – Verursacher unbekannt

Stralsund. Am Abend des 24.04.2007 stellte ein 34-Jhriger Stralsunder gegen 20:00 Uhr seinen Ford Mondeo im Heinrich-Heine-Ring auf dem Parkplatz Hhe Hausnummer 32 ab. Am Morgen des 25.04.2007 gegen 7:00 Uhr bemerkte er, dass die Beifahrerseite seines PKW beschdigt wurde. Der neben ihm parkende blaue Fiat wies ebenfalls identische Unfallschden auf. Der 42-Jhrige Halter dieses PKW gab an, dass er nicht wsste, wie die Beschdigungen an seinem Fahrzeug entstanden sind. Er habe den PKW seit Sonntag nicht mehr genutzt.

Randalierer in Stralsund vorlufig festgenommen

Stralsund. Vier Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren zogen am Abend des 24.04.2007 durch Stralsund, wobei sich der 20-Jhrige durch Sachbeschdigungen besonders hervortat. Gegen 20:20 Uhr schlug der Stralsunder mit einem Nothammer eine Scheibe der Bushaltestelle in der Friedrich-Engels-Strae ein. Ein lteres Ehepaar informierte darber die Polizei. Zwischenzeitlich schlug der mit einem aufflligen roten Pullover bekleidete Mann das Fenster einer Wohnung am Ktertor ein. In der Ossenreyerstrae konnte der Randalier kurzfristig von einem beherzten Mann festgehalten werden, riss sich dann aber los. Polizeibeamte stellten die Gruppe kurz darauf in der Kleinschmiedstrae. Der polizeilich erheblich bekannte 20-Jhrige hatte drei VW-Embleme bei sich, die er am gleichen Tag an PKW im Carl-Heydemann-Ring abgerissen hatte. Die anderen Jugendlichen im Alter von 15, 15 und 17 Jahrenwurden an ihre Eltern bergeben.

Jugendliche mit Drogen angetroffen

Ribnitz-Damgarten (Nordvorpommern). Polizeibeamte kontrollierten am 24.04.2007 gegen 21:40 Uhr vier Jugendliche am Boddenwanderweg in Ptnitz. Bei den 18- und 19-Jhrigen aus Ribnitz-Damgarten wurden Drogen gefunden, die sie freiwillig herausgaben.Weiterhin fanden die Beamten 135 Euro in kleinen Scheinen, die auf Drogenhandel schlieen lassen. Auch das Geld wurde sichergestellt.

Vier Tter in Untersuchungshaft

Stralsund/Bergen. Am 22. April 2007 wurde ein 18-Jhriger mit einer schweren Kopfverletzung gegen 4:20 Uhr an einer Bschung in der Ruschvitzstrae in Bergen aufgefunden. Es besteht der Verdacht des versuchten Totschlags. Die Polizei ermittelte fnf Tatverdchtige. Am 23. April erfolgten die ersten richterlichen Vernehmungen bei einem 18- und einem 19-Jhrigen Tatverdchtigen. Beide Tatverdchtige wurden in Untersuchungshaft genommen und zur JVA Stralsund verbracht. Am heutigen Tage wurden die anderen drei Tatverdchtigen um 9:00 Uhr dem Haftrichter vorgefhrt. Anschlieend wurden zwei der Tatverdchtigen, ein 19- und ein 17-Jhriger ebenfalls in Untersuchungshaft genommen und in die Justizvollzugsanstalten Neubrandenburg und Neustrelitz verbracht. Eine Person wurde aufgrund Beweismangels auf freiem Fu gesetzt.

Dranske: Radfahrer verletzt

Dranske (Rgen). Am 23. April 2007 ereignete sich gegen 15:40 Uhr in Dranske ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 36-Jhrige BMW-Fahrerin befuhr die Karl-Liebknecht-Strae aus Richtung Kuhle kommend in Richtung Bug. Ein 16-Jhriger augenscheinlich alkoholisierter Radfahrer befuhr unberechtigterweise den Gehweg der Karl-Liebknecht-Strae aus Richtung Bug kommend. Auf Hhe der Hausnummer 2 fuhr der Radfahrer pltzlich auf die Fahrbahn, ohne auf den flieenden Verkehr zu achten. Es kam zum Zusammenstoss beider Beteiligten. Der Radfahrer wurde mit leichten Verletzungen (PrellungenundSchrfwunden) in das Sana-Krankenhaus nach Bergen verbracht. Dort wurde gegen 17:00 Uhr eine Blutprobenentnahme durchgefhrt.

Uneinigkeit beim Verkehrsunfall in Sassnitz

Sassnitz. Ein 24-Jhriger LKW-Fahrer befuhr am 23. April 2007 gegen 14:00 Uhr die Stralsunder Strae aus Richtung Lanckener Kreuzung kommend und wollte nach links in die August-Bebel-Strae einbiegen. Ein 17-Jhriger Mopedfahrer (Leichtkraftrad Daelim) fuhr hinter dem LKW und wollte diesen berholen, als er langsamer wurde. Es kam zum Zusammenstoss beider Fahrzeuge. Dabei wurde der 17-Jhrige leicht verletzt und anschlieend ins Sana-Krankenhaus Bergen verbracht. Uneinigkeit zwischen den Unfallbeteiligten herrschte nur darber, ob der LKW-Fahrer (Transporter Opel Movano) den Blinker eingeschaltet hatte oder nicht.