: Verkehrsunfälle in Stralsund

Stralsund. Am 28.11.2016 ereigneten sich in Stralsund zwei Verkehrsunfälle, bei denen drei Personen leicht verletzt wurden.

Gegen 6:30 Uhr befuhr ein 38-jähriger Fahrer eines Pkw Renault mit zwei Begleitpersonen (6 und 34 Jahre) die Barther Straße aus Richtung Grünhufe kommend. An der Kreuzung Carl-Heydemann-Ring wollte der Fahrzeugführer aus Stralsund nach links abbiegen, wartete allerdings noch den Gegenverkehr ab. Der entgegenkommende 34-jährige Fahrer eines Pkw Opel wollte geradeaus weiter in Richtung Grünhufe fahren. Beim Überqueren der Kreuzung kam der Opel-Fahrer aus der Gemeinde Sundhagen aus bisher ungeklärter Ursache von seiner Fahrbahn ab und stieß frontal mit dem Renault zusammen. Dabei wurden die mitfahrenden Insassen im Pkw Renault leicht verletzt. Für die Bergung beider Fahrzeuge war die Kreuzung kurzzeitig voll gesperrt. Es entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Etwa 14:30 Uhr fuhr eine 33-jährige Fahrerin eines Peugeot auf der Prohner Straße in Stralsund aus dem Stadtzentrum kommend in Richtung Prohn. Kurz vor der Kreuzung zur Rudolf-Virchow-Straße musste die Fahrzeugführerin aus Barth verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte eine dahinter fahrende 52-Jährige offenbar zu spät und fuhr mit einem Pkw Seat auf den Peugeot auf. Dabei wurde die 33-Jährige leicht verletzt. Bei der 52-jährigen Fahrerin besteht der Verdacht des Führens eines Fahrzeuges unter dem Einfluss berauschender Mittel, da ein vorläufiger Atemalkoholtest einen Wert von 0,80 Promille ergab.
Der Pkw Seat musste aufgrund der Beschädigungen abgeschleppt werden.
Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 4.000 Euro geschätzt.

Anzeige: