Verkehrsunfall auf der B105 bei Pantelitz

Pantelitz (Vorpommern-Rügen). Am heutigen Tag ereignete sich gegen 9.40 Uhr ein Verkehrsunfall auf der B 105 bei Pantelitz (Höhe Abfahrt Pütte/Zimkendorf) bei welchem eine Person schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden. Ein Audi-Fahrer aus Bartelshagen II (29) befuhr die B 105 aus Richtung Stralsund in Richtung Pantelitz. Vor ihm fuhr ein Schwichtenberger (48) mit einem Sattelschlepper. Diesen überholte der 29-Jährige, scherte schnell wieder ein und reduzierte die Geschwindigkeit. Kurz nach dem Einscheren kam es zum Verkehrsunfall zwischen dem Sattelschlepper und dem Audi. Der Audi wurde infolge des Aufpralls in den Gegenverkehr geschleudert, wo er seitlich mit einem Toyota kollidierte. Von hier aus schleuderte er weiter gegen einen Schaltkasten und kam an einer Straßenlaterne zum Stehen. Der Fahrer des Audis verletzte sich bei dem Unfall schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich. Zwei Mitfahrer im Toyota (32,12) aus Mansfeld (Sachsen-Anhalt) wurden leicht verletzt. Die Verletzten wurden zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund des Unfalles waren der Audi und der Toyota nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Wegen des Unfalles war die B 105 zwischen Stralsund und Pantelitz zeitweilig voll gesperrt.

Anzeige: