Brand einer Doppelhaushälfte in Kloster Wulfshagen

Kloster Wulfshagen (Nordvorpommern). Am 21.07.2011 gegen 23:15 Uhr informierte die Rettungsleitstelle Stralsund die Außenstelle der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg in Stralsund über einen Wohnhausbrand in Kloster Wulfshagen. Nach bisherigen Erkenntnissen entzündeten Feriengäste einen Kamin. Dabei geriet der Dachstuhl der Haushälfte in Brand, welches durch die Feriengäste ca. eine Stunde später bemerkt wurde. Das Feuer griff letztlich auf das Gebäude über und drohte im Weiteren auch auf die andere Haushälfte überzugreifen, was jedoch weitestgehend durch die eingesetzten Feuerwehren verhindert wurde. Lediglich am Dachstuhl kam es zu einer Brandentwicklung. Personen kamen nicht zu Schaden. Es entstand jedoch ein erheblicher Sachschaden, welcher auf ca. 150.000,00 EUR geschätzt wird. Zur genauen Klärung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige: