Nachbarschaftsstreit auf der Insel Hiddensee

Kloster (Insel Hiddensee). Sogar auf dem eher beschaulichen sten Lnneken gibt es Nachbarschaftsstreit. Am 13.05.2009 ging es soweit, dass der Inselpolizist Pfefferspray einsetzen und den Gebrauch der Schusswaffe androhen musste.

Ausgangspunkt sind lnger anhaltende Grundstcksstreitigkeiten in Kloster. Ein 55-jhriger Hiddenseer rief kurz vor 16.00 Uhr in Bergen auf Rgen die Polizei an, weil seine Nachbarn einen Zaun setzen. Der darber informierte Inselpolizist begab sich vor Ort um den Streit zu schlichten. Dabei stellte sich heraus, dass der angetrunkene Anrufer zuvor seine Nachbarn mit einer Axt bedroht hatte. Der Beamte beruhigte die Situation und kndigte dem 55-jhrigem die Gewahrsamnahme an, wenn er weitere strafbare Handlungen begeht. Wenig spter teilten die Nachbarn mit, dass der Strenfried den Zaun beschdigt hat. Bei der Durchsetzung des angedrohten Gewahrsams kam es zu einer Rangelei zwischen dem Polizisten und dem Mann. Das dabei eingesetzte Pfefferspray zeigte bei dem Angetrunkenen berhaupt keine Wirkung.

Er versucht danach dem Beamten mit einem Holzscheit an den Kopf zu schlagen. Erst nach Androhung des Schusswaffeneinsatzen lie sich der Wterich bndigen. Zwei Beamte des Bderdienstes setzten mit einem Wassertaxi vom Festland zur Insel ber und brachten ihn in die Zelle nach Bergen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,73 Promille.