13-Jšhriger mit Verdacht auf Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert

Stralsund. Polizeibeamte haben am Abend des 11.02.2009 einen 13-jšhrigen Jungen mit dem Verdacht auf Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus einweisen lassen. Bei ihm wurde ein Atemalkoholwert von 1,54 Promille festgestellt. Ein Anwohner informierte gegen 19.15 Uhr die Polizei, dass drei Personen am Teichhof in der Lion-Feuchtwanger-StraŖe Alkohol getrunken haben und den Dritten dort allein zurŁckgelassen haben. Die eintreffenden Beamten fanden das mit Erbrochenem besudelte Kind auf einer Bank vor und forderten sofort ein Rettungsfahrzeug an. Die Mutter des Jungen wurde informiert. Nach ersten Ermittlungen hat ein 16-Jšhriger den Alkohol, darunter auch Wodka, in einem nahegelegenen Einkaufsmarkt besorgt. Es wurde Anzeige wegen des VerstoŖes gegen das Jugendschutzgesetz erstattet.