Alkohol – Fahrer unbelehrbar

Stralsund. Ein 37-jhriger Fahrer eines Pkw Lancia wurde in der letzten Nacht gegen 3:15 Uhr in Stralsund kontrolliert. Dabei stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,3 Promille fest. Daraufhin erfolgte eine Blutprobenentnahme und sein Fhrerschein wurde sichergestellt. Kurze Zeit spter erhielt die Polizei den Hinweis, dass sich jemand in der Karl-Marx-Strae in Stralsund an einem Auto zu schaffen macht. Der Sachverhalt hatte sich schnell aufgeklrt. Nach einem Streit mit seiner Freundin, versuchte der 37-jhrige in seinen Pkw zu gelangen, um darin zu schlafen. Da die Weiterfahrt nicht ausgeschlossen werden konnte, war der Fahrzeugschlssel zuvor sichergestellt worden. Am Vormittag kurz nach 10:00 Uhr wurden die Beamten des Verkehrsberwachungsdienstes Stralsund im Grnhufer Bogen in Stralsund auf eine Geschwindigkeitsberschreitung angesprochen. Der Fahrer uerte ihnen gegenber: „Ihm wre es egal, wie oft sie ihn noch messen wrden, er htte ja sowieso keinen Lappen mehr“. Anschlieend fuhr er mit seinem Pkw davon. Wenig spter konnte das Fahrzeug in der Vogelsangstrae festgestellt werden. Die Beamten staunten nicht schlecht, dass der 37-jhrige Stralsunder immer noch motorisiert unterwegs ist. Der Alkoholtest ergab diesmal 1,64 Promille. Bei der Fahrt zu Dienststelle bedrohte er noch die Polizeibeamten und leistetet Widerstand, indem er sich weigerte in den Funkwagen einzusteigen.