100 Fahrrder auf dem Schulweg kontrolliert

Grimmen (Nordvorpommern). Am Morgen des 13. November kontrollierte die Polizei in Grimmen die Beleuchtung und Verkehrssicherheit der Fahrrder auf dem Schulweg. Der Leiter der Polizeiinspektion Grimmen Kriminaloberrat Frank Piotrowski erluterte die Kontrolle: „In der dunklen Jahreszeit ist es wichtig, dass die Schler erkannt werden. Dazu gehren verkehrssichere Fahrrder mit eingeschalteter Beleuchtung.“ Unter der Fhrung des Revierleiters Polizeihauptkommissar Dietmar Grotzky begannen gegen 6.00 Uhr die Beamten von drei Streifenwagenbesatzungen an verschiedenen Standorten mit den Kontrollen. Zwei mobile Teams waren in der Stadt unterwegs und eines stand vor dem Gymnasium. Das Positive vorweg: Von den ca. 100 kontrollierten Fahrrdern waren nur zwei nicht verkehrstchtig. Andere wiesen geringe Mngel auf. Leider hatte nur gut die Hlfte der Fahrradfahrer die Beleuchtungseinrichtung eingeschaltet. Dabei funktionierte sie aber bei fast allen Rdern. Bei dieser Kontrolle schauten die Beamten auch auf die Pkw-Insassen, die vor die Schulen vorfuhren. Hier stellten wir fest, dass alle Insassen angegurtet waren. Das ist sehr gut, so schaffen wir gemeinsam Sicherheit. Bei den Versten der Fahrradfahrer belieen die Beamten es bei Belehrungen. Es gab Gesprche und in herausragenden Fllen Verwarnungen. Frank Piotrowski: „Das war eine prventive Manahme, wir arbeiten mit unseren Brgern und nicht gegen sie, daher gab es nur mndliche Verwarnungen. Ich mchte aber schon heute darauf hinweisen, dass wir diese Kontrolle in zwei bis drei Wochen wiederholen. Dann kann es auch das ein oder andere Verwarngeld geben.“ Gegen 8.00 Uhr beendeten die Beamten die Kontrolle.