Nach Gefahrenbremsung neun verletzte Businsassen

Stralsund. Auf Grund eines Fahrfehlers eines 29-Jšhrigen Ford-Fahrers musste ein Bus des Stralsunder Nahverkehrs am Vormittag des 20.10.2008 eine Gefahrbremsung einleiten, bei der sich neun Frauen leicht verletzten. Der 29-Jšhrige aus dem Landkreis Nordvorpommern befuhr kurz nach 10.00 Uhr vor der Kreuzung Friedrich-Engels-StraŖe / Gerhart-Hauptmann-StraŖe die Geradeausspur. Beim Wechseln in die Rechtsabbiegerspur missachtet er den Mercedes-Bus und zwang dessen 41-Jšhrigen Fahrer zu dem GefahrenmanŲver. Dadurch stŁrzten die Frauen im Alter von 18 bis 80 Jahren und zogen sich vorwiegend Prellungen zu. Zu einem ZusammenstoŖ der beiden Fahrzeuge kam es nicht.