Schwelbrand in Stralsunder Wohnhaus

Stralsund. Am Abend des 22.09.2008 gab es einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei in einem Mehrfamilienhaus in der Barther Strae. Gegen 21.30 Uhr wurde eine starke Rauchentwicklung aus dem Keller gemeldet. Insgesamt evakuierte die Feuerwehr fnf Erwachsene und ein dreijhriges Kind zum Teil ber die Drehleiter aus dem Haus. Eine 25-jhrige schwangere Frau wurde mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum am Sund eingeliefert. Die Feuerwehr hatte den Schwelbrand im Keller schnell gelscht. Vermutlich haben dort Unbekannte Unrat angezndet. Nach Einsatzende konnten die Mieter wieder in Ihre Wohnungen zurckkehren. Die Barther Strae war bis 23.30 Uhr voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.