Betrunkener Mann lŲst GroŖeinsatz der Polizei in Nordvorpommern aus

Franzburg (Nordvorpommern). Am 29.02.2008 bat gegen 20:00 Uhr eine Frau aus Franzburg die Polizei um Hilfe. Ihr Ehemann war zusammen mit einem Bekannten auf dem Radwanderweg zwischen Richtenberg und Franzburg zu FuŖ unterwegs. Beide Mšnner (57 und 41 Jahre alt) hatten den Ausflug offensichtlich stark betrunken angetreten. Der JŁngere der beiden Mšnner teilte der Frau Łber Handy mit, dass ihr Ehemann von einer BrŁcke in die Blinde Trebel gesprungen sei. Er kŲnne seinen Freund nicht retten. Sofort eilten drei Streifenwagen der Polizei zur UnglŁcksstelle, durch die Wasserschutzpolizei wurde ein Schlauchboot in Marsch gesetzt, der Hubschrauber der Landespolizei M-V startete in Laage, Beamte der Bundespolizei unterstŁtzten die Suche mit einer Wšrmebildkamera und die Freiwillige Feuerwehr in Franzburg kam zum Einsatz. Gegen 21:00 Uhr konnte der 57-Jšhrige Mann mit dem Gesicht nach unten treibend im Wasser festgestellt werden und wurde durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr geborgen. Bei dem Geschšdigten waren keine Lebenszeichen mehr vorhanden. Er wurde umgehend reanimiert und dem inzwischen eingetroffenen Rettungswagen Łbergeben, der den Mann zwar unterkŁhlt, aber mit stabilem Kreislauf in das Krankenhaus transportierte.

Anzeige: