Krperverletzungen und Sachbeschdigungen vor Diskothek

Stralsund. Heute morgen gegen 5:00 Uhr wurde die Polizei ber ein beschdigtes Taxi informiert. Dieses parkte vor der Diskothek „Fun“ im Strelapark und wurde durch eine ttliche Auseinandersetzung beschdigt. Vor Ort wurden zwei verletzte Personen festgestellt, die bereits medizinisch versorgt wurden. Da es in kleineren Gruppen immer wieder zu Rangeleien kam, wurden Polizeikrfte zusammengezogen. Insgesamt kamen zehn Fahrzeuge von der IZD Stralsund und dem rtlich Polizeirevier zum Einsatz. Darunter befanden sich auch Hundefhrer mit ihren Diensthunden. Auslser dieser Tathandlungen war nach ersten Ermittlungen ein Streit unter Gsten. Dieser sollte durch die Ordner der Diskothek geschlichtet werden. Es kam zu einen verbalen Auseinandersetzung. Ein weiterer Ordner verkannte die Lage und schritt ein. Pltzlich kam durch die Ordner ein Schlagstock zum Einsatz und verletzte einen 18- und 23- Jhrigen Gast im Gesicht. Zahlreiche Personen versammelten sich jetzt vor der Diskothek und in einzelnen Gruppen kam es zu weiteren Straftaten. So prgelten sich unter anderem zwei Frauen im Alter von 21 und 23 Jahren. Der 23-Jhrige Ehemann griff ein und schlug ebenfalls auf die 21-Jhrige ein. Bei der Festnahme leistete der Ehemann spter Widerstand und verletzte einen Polizisten durch Tritte und Schlge. Bei drei verletzten Personen mussten Platzwunden im Krankenhaus ambulant versorgt werden. Dort erschienen pltzlich auch die Ordner der Diskothek und es gab Vermutungen ber weitere Auseinandersetzungen. Somit kamen wieder mehrere Polizeikrfte zum Einsatz. ber sptere Vernehmungen wurde bekannt, dass die Ordner wohl das Gesprch mit den Verletzten suchten. Es wurde eine Ermittlungsgruppe gebildet. Ein Vertreter der Rechtsmedizin Greifswald wurde angefordert. Die Ordner sind namentlich bekannt, konnten aber zum Sachverhalt noch nicht befragt werden. Die Ermittlungen dauern an.