Wohnungsbrand durch brennende Zigarette

Marlow (Nordvorpommern). Ein alkoholisierter Mann hat in Marlow einen Wohnungsbrand verursacht, weil er am 03.09.2007 kurz vor 1:00 Uhr mit einer brennenden Zigarette im Bett eingeschlafen ist. Als der 48-Jšhrige das brennende Zimmer bemerkte, flŁchtete er aus dem Mehrfamilienhaus in der KossowstraŖe, ohne jemanden zu benachrichtigen. Die neun Mieter konnten das Haus unverletzt verlassen. Die Freiwilligen Wehren aus Marlow und Jahnkendorf hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Das Zimmer, in dem der Brand ausbrach, wurde jedoch stark beschšdigt. Der Schaden wird auf 7.000 Euro geschštzt. Der Brandverursacher wurde spšter durch eine Funkstreife im Stadtgebiet aufgegriffen und vorlšufig festgenommen. Bei ihm wurde ein Atemalkoholgehalt von 2,24 Promille festgestellt.