Kraftfahrer „rauscht“ mit 2,13 Promille in die Leitplanke

Stralsund. Ein stark alkoholisierter Kraftfahrer ist am 06.06.2007 gegen 0:00 Uhr mit einem Citroen C 3 auf der Stralsunder Ortsumgehung in die Leitplanken gefahren und hat einen Gesamtschaden von etwa 25.000 Euro verursacht. Der 38-Jhrige aus dem Landkreis Ostvorpommern schaffte an der Abfahrt Abtshagen nicht mehr die Kurve. Er selbst blieb unverletzt. Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten stellten einen Atemalkoholwert von 2,13 Promille fest. Nach einer Blutentnahme wurde der Fhrerschein sichergestellt.