Ob die den Flieger noch bekommen haben?

Stralsund. Norddeutsche Ruhe ist ja an sich eine feine Sache, sie kann aber auch zu Komplikationen fŁhren. Eine 43-Jšhrige Frau hat in den frŁhen Morgenstunden des 09.02.2007 Łber eine Stunde lang vergeblich versucht ihren Bekannten, mit dem sie in den Urlaub fliegen wollte, wachzuklingeln. Seine Wohnung in der Stralsunder Innenstadt war zwar erleuchtet, aber trotz aller BemŁhungen rŁhrte sich dort nichts. Letztendlich rief die Frau gegen 4:00 Uhr die Rettungsleitstelle an, weil sie von einer hilflosen Lage des 43-Jšhrigen ausging. Polizei und Feuerwehr rŁckten an. Die BlaurŲcke schlugen ein Fenster ein und gelangten so in die Wohnung. Dort wurde der vermeintlich Hilflose in tiefem Schlaf vorgefunden. Ob die Beiden den um 6:00 Uhr von Rostock-Laage abgehenden Flieger noch erreicht haben, ist nicht bekannt.