Brandstiftungen in Ribnitz-Damgarten

Ribnitz Damgarten. Bereits in der dritten Kalenderwoche, in den Nachtstunden des 16. und 18. Januar 2007, wurden mittels Molotow-Cocktail Brandanschlge auf zwei Ribnitz-Damgartener Wohnhuser verbt. Die erste Tat am 16. Januar blieb erfolglos. Der Brandsatz schlug zum Glck gegen den Fensterrahmen und verfehlte damit das Ziel. Es entstand geringer Sachschaden an der Fassade des Wohnhauses im Ribnitzer Stadtteil. Am 18. Januar durchschlug die Flasche mit brennbarem Inhalt die Fensterscheibe und setzte den Boden einer Wohnung im Damgartener Stadtteil in Brand. In diesem Fall ist es der glckliche Umstand, dass die Bewohnerin den Brand bemerkte und diesen selbst lschen konnte, der schlimmere Folgen verhinderte. In beiden Fllen wurde das Risiko erheblicher Gefhrdung von Menschen in Kauf genommen. Nach Bildung einer Ermittlungsgruppe in der Kriminalpolizeiinspektion Stralsund konnte ein 24-Jhriger als Tatverdchtiger ermittelt werden. Am heutigen Tag hat das Amtsgericht Ribnitz Haftbefehl erlassen. Die Motivation des Mannes bleibt weiterhin unklar, zu den Opfern bestehen nur sehr flchtige Beziehungen.