Jugendliche randalieren auf Baustelle

Stralsund. Einen Schaden von etwa 1000 Euro haben vier Jugendliche am Abend des 29.04.2007 auf der Baustelle der Ortsumgehung von der B 105 zum Rgenzubringer angerichtet. Durch einen Wachdienst wurde gegen 21:30 Uhr Lrm von Baustelle gemeldet. Auf der Fahrt dorthin hielten Polizeibeamte vier Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren auf ihren Fahrrdern an. In ihren Ruckscken hatten sie einen Akkuschrauber mit Ladestation, Farbspraydosen blau und orange sowie Kartuschen mit Schmierfett. Auf der Baustelle selbst war ein einachsiger Bauwagen aufgebrochen und umgestrzt worden. Ein Radlader war mit blauer und orangener Farbe besprht. Nach anfnglichem Leugnen gaben die vier Stralsunder die Taten zu. Das Diebesgut stammte aus dem Bauwagen.

Randalierer in Stralsund vorlufig festgenommen

Stralsund. Vier Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren zogen am Abend des 24.04.2007 durch Stralsund, wobei sich der 20-Jhrige durch Sachbeschdigungen besonders hervortat. Gegen 20:20 Uhr schlug der Stralsunder mit einem Nothammer eine Scheibe der Bushaltestelle in der Friedrich-Engels-Strae ein. Ein lteres Ehepaar informierte darber die Polizei. Zwischenzeitlich schlug der mit einem aufflligen roten Pullover bekleidete Mann das Fenster einer Wohnung am Ktertor ein. In der Ossenreyerstrae konnte der Randalier kurzfristig von einem beherzten Mann festgehalten werden, riss sich dann aber los. Polizeibeamte stellten die Gruppe kurz darauf in der Kleinschmiedstrae. Der polizeilich erheblich bekannte 20-Jhrige hatte drei VW-Embleme bei sich, die er am gleichen Tag an PKW im Carl-Heydemann-Ring abgerissen hatte. Die anderen Jugendlichen im Alter von 15, 15 und 17 Jahrenwurden an ihre Eltern bergeben.