Brand in einem unbewohnten Haus in Bergen

Foto: PI Stralsund
Foto: PI Stralsund

Bergen (Vorpommern-Rügen). Am heutigen Morgen (13.09.2016) gegen 6:10 Uhr erhielt die Polizei die Mitteilung, dass es im Neuen Weg in Bergen in einem Wohnhaus brennt. Nachdem der Brand durch die Kameraden der Bergener Feuerwehr gelöscht worden war, übernahm der Kriminaldauerdienst Stralsund die Spurensicherung. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich der oder die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zum Haus verschafft und in dem seit mehreren Jahren unbewohnten Haus Feuer gelegt. Durch das Feuer wurde ein Teil des Inventars beschädigt. Das gesamte Haus ist durch Ruß in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Sachschaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt.

Die Beamten des Polizeihauptreviers Bergen waren bereits am 12.09.2016 zu dem Einfamilienhaus gerufen worden, weil in der Nacht zum 12.09.2016 in das Gebäude eingebrochen worden war. Auch hier hatten sich eine oder mehrere bislang unbekannte Personen gewaltsam Zutritt zu dem Haus verschafft. Zu möglichen entwendeten Gegenständen liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Einbruchs und Brandstiftung und bittet unter der Telefonnummer 03838/8100 um Hinweise. Wer hat im Zeitraum vom 11.09.2016 ca. 19:30 Uhr bis zum 13.09.2016 ca. 6:10 Uhr Personen oder Fahrzeuge im Bereich des unbewohnten Hauses gesehen oder sonst relevante Beobachtungen gemacht?

Anzeige: