Radfahrer in Grimmen gleich zweimal erwischt

Grimmen (Vorpommern-Rügen). Am 31. Januar 2013 gegen 18:45 Uhr führten Einsatzkräfte des Polizeireviers Grimmen in der Greifswalder Straße in Grimmen bei einem 23-Jährigen eine Verkehrskontrolle durch. Grund des Anhaltens war die nicht eingeschaltete Beleuchtung an den Fahrrädern des jungen Mannes und seines Begleiters. Hierbei wurde Alkoholgeruch bei den Radfahrern festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem 23-Jährigen ergab einen Wert von 2,17 Promille. Es folgte eine Blutprobenentnahme. Es wurde ihm ausdrücklich mitgeteilt, dass er in einem solch alkoholisiertem Zustand kein Fahrzeug im öffentlichen Verkehr führen dürfe.

Gegen 20:10 Uhr fiel einer anderen Funkstreifenbesatzung derselbe Radler erneut in der Stralsunder Straße auf. Diesmal erfolgte die Kontrolle, da den Beamten die unsichere Fahrweise des aus dem Umland von Grimmen stammenden Mannes seltsam erschien. Eine durchgeführter Atemalkohltest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Es folgte abermals eine Blutprobenentnahme.

Anzeige: