Wohnhausbrand in Rodde

Rodde (Nordvorpommern). Am 16.12.2010 kam es gegen 17:30 Uhr zu einem Wohnhausbrand in Rodde. Aus bisher ungeklärter Ursache brach in einer Holzscheune (mit Ferienwohnung) ein Feuer aus. Dieses griff auf das benachbarte ältere Eigenheim und die massive Garage über. Scheune und Garage brannten vollständig nieder. Das allein genutzte Haus ist bedingt bewohnbar und der unverletzte Eigentümer verbleibt auch dort. Die Schadenshöhe beträgt nach ersten Schätzungen 115000 Euro. Zur Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige: