Ein besonderer Anhänger…

….oder „Wie es nicht sein sollte“.

Foto: PD Stralsund
Foto: PD Stralsund

Landkreis Nordvorpommern. Eine erfinderische 33-jährige Fahrzeugführerin aus dem Landkreis Nordvorpommern führte am 24. September ihren PKW mit „schlappgemachten“ Anhänger hinten dran auf der Bundesstraße 105. Die junge Frau war gegen 15.30 Uhr zwischen Saatel und Redebas unterwegs, als eine Streife des Polizeirevier Barth das Gefährt entdeckte. Ein Rad des Anhängers war defekt, also baute die Dame kurz entschlossen einen Möbelrolli darunter und fuhr los. Sie wollte den Anhänger nicht unterwegs stehen lassen, sondern nach Hause bringen. Alle Achtung vor dem Einfallsreichtum, aber so ist die Fahrt nicht zulässig. Die Polizei fertigte eine Ordnungswidrigkeitanzeige. Der Anhänger musste vor Ort stehen bleiben.

Anzeige: