Anwohner stellen Einbrecher

Altenpleen (Nordvorpommern). Nicht sehr intelligent haben sich zwei Mšnner aus dem Landkreis Nordvorpommern beim Einbruch in einen Lebensmittelladen in Altenpleen angestellt. Sie wurden von Anwohnern gestellt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der 26- und der 20-jšhrige wohnen in einem Dorf in der nšheren Umgebung. In ihrem Alkohol und Drogenrausch stiegen sie am 17.07.2009 kurz nach 0.00 Uhr in den Laden ein, um sich neuen Alkohol zu besorgen. Der 26-jšhrige trat dazu eine Glasscheibe der EingangstŁr ein und zog sich dabei eine blutende Schnittwunde am Bein zu. Anwohner hŲrten das Klirren und umstellen den Markt. Nach deren mehrmaliger Aufforderung krochen die verhinderten Einbrecher durch die zerstŲrte Scheibe wieder ins Freie. Die um 0.33 Uhr eintreffenden Polizeibeamten nahmen sie vorlšufig fest. Der 26-jšhrige Haupttšter ist vorbestraft und stand unter Bewšhrung. Bei ihm wurden 1,31 Promille Atemalkohol festgestellt. Ein Drogenschnelltest verlief positiv, wie auch bei seinem Komplizen. Der 20-Jšhrige hatte 1,02 Promille intus. Nach seiner Vernehmung wurde der ńltere in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert, weil fŁr ihn ein Haftbefehl zur Ersatzfreiheitsstrafe vorlag.