Unfallfahrer vor Ort Fahrerlaubnis entzogen

Pantelitz (Nordvorpommern). Ein alkoholisierter Autofahrer hat am Abend des 27.04.2009 auf der B 105 bei Stralsund einen Verkehrsunfall mit vier schwer verletzten Personen verursacht. Polizeibeamte beschlagnahmten seinen Fhrerschein noch vor Ort.

Der 44-jhrige Stralsunder befuhr gegen 20.00 Uhr mit einem Subaru die B 105 aus Richtung Niepars in Richtung Stralsund. Vor Pantelitz berholte er einen Lkw trotz ausgeschildertem berholverbot und geriet in den Gegenverkehr. Dabei stie er als erstes mit einem Golf aus dem Landkreis zusammen, dessen 31-jhriger Fahrer schwer verletzt wurde. Danach prallte der Subaru frontal mit einem VW Passat aus dem Teltow-Flming-Kreis zusammen. Die Insassen, ein 48-jhriger Fahrer und zwei Frauen im Alter von 55 und 72 Jahren, wurden ebenfalls schwer verletzt. Der Unfallverursacher trug leichte Verletzungen davon. Polizeibeamte stellten bei der Unfallaufnahme bei ihm einen Atemalkoholwert von 0,84 Promille fest. Die B 105 war bis 22.00 Uhr voll gesperrt.