Gestohlener Opferstock taucht nach anderthalb Jahren wieder auf

Stralsund. Am 15.08.2007 erstatte der KŁster der Sankt Marienkirche in Stralsund Anzeige bei der Polizei. Der im SŁdquerhaus stehende Opferstock war durch unbekannte Tšter entwendet worden. Die aus Holz und Eisen bestehende Spendenkasse konnte auf Grund ihres Gewichtes nicht durch eine Person allein bewegt werden. Am 06.02.2009 fand ein Anwohner der FrankenstraŖe den Opferstock auf der Weingartenbastion in der Nšhe des Parkhauses Frankenwall und informierte die Polizei.