Wohnhaus durch Brand zerstrt – fnf Personen im Krankenhaus

Kreutzmannshagen (Nordvorpommern). Nach einem Wohnhausbrand heute morgen in Kreutzmannshagen kamen fnf Personen ins Krankenhaus nach Bartmannshagen. Gegen 3:05 Uhr wurde der Brand ber Notruf gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten und der Feuerwehr brannte der Dachstuhl in voller Ausdehnung. Die Feuerwehren aus Kandelin und Neuendorf begannen sofort mit den Lscharbeiten. Nachdem die Feuerwehr aus Grimmen eintraf, konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Bewohner des Hauses konnten sich vorher selbststndig in Sicherheit bringen. Die 43-Jhrige Hausbesitzerin, die 8- und 12-Jhrigen Tchter sowie ihre 77-Jhrige Mutter erlitten eine leichte Rauchvergiftung und einen Schock. Der 17-Jhrige Sohn erlitt leichte Verbrennungen am Bein. Alle kamen nach Bartmannshagen ins Krankenhaus. Der Ehemann der 43-Jhrigen war nicht zu Hause, er arbeitet auerhalb. Das Haus ist nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, die Schadenshhe steht zurzeit noch nicht fest. Die Beamten der Kriminalpolizeiinspektion Stralsund haben die Ermittlungen bernommen. Gemeinsam mit einem Brandursachenermittler werden sie den Brandort untersuchen. Zum gegenwrtigen Zeitpunkt knnen wir zur Brandursache noch keine Aussagen machen.