Vier Tšter in Untersuchungshaft

Stralsund/Bergen. Am 22. April 2007 wurde ein 18-Jšhriger mit einer schweren Kopfverletzung gegen 4:20 Uhr an einer BŲschung in der RuschvitzstraŖe in Bergen aufgefunden. Es besteht der Verdacht des versuchten Totschlags. Die Polizei ermittelte fŁnf Tatverdšchtige. Am 23. April erfolgten die ersten richterlichen Vernehmungen bei einem 18- und einem 19-Jšhrigen Tatverdšchtigen. Beide Tatverdšchtige wurden in Untersuchungshaft genommen und zur JVA Stralsund verbracht. Am heutigen Tage wurden die anderen drei Tatverdšchtigen um 9:00 Uhr dem Haftrichter vorgefŁhrt. AnschlieŖend wurden zwei der Tatverdšchtigen, ein 19- und ein 17-Jšhriger ebenfalls in Untersuchungshaft genommen und in die Justizvollzugsanstalten Neubrandenburg und Neustrelitz verbracht. Eine Person wurde aufgrund Beweismangels auf freiem FuŖ gesetzt.