Teure Kartoffeln

Stralsund. Richtig teuer wird eine Fuhre Kartoffeln für eine Rüganer LKW-Fahrer. Polizeibeamte stoppten den 51-Jährigen mit seinem überladenen Iveco-Magirus mit Anhänger am 03.04.2006 gegen 6:40 Uhr in Stralsund. Nach einer Fahrt zur Waage war klar, statt des zulässigen Gesamtgewichtes von 40 Tonnen wog die Fuhre immerhin 50,64 Tonnen. Diese Überladung um 26 Prozent bringen dem Fahrer, der gleichzeitig Fahrzeughalter ist, 400 Euro Bußgeld und drei Punkte in Flensburg ein. Um Weiterfahren zu können, musste er die Kartoffeln teilweise auf ein anderes Fahrzeug umladen.

Schrottdiebe räubern in leer stehendem Wohnblock

Stralsund. Schrottdiebe haben in der Tatzeit vom 30.03.2007, 11:00 Uhr bis 02.04.2007, 8:30 Uhr den zum Abriss vorgesehenen Wohnblock Reiferbahn 11-15 heimgesucht. Die verschlossenen Eingangs- und Wohnungstüren wurden zum Teil aufgebrochen und die Kupferkabel aus den Wänden gerissen. Selbst die gusseisernen Feuertüren der Kachelöfen wurden herausgebrochen und mitgenommen. Der Schaden wird auf einige tausend Euro geschätzt. Die Kriminalisten gehen gegenwärtig einigen Hinweisen zu den vermutlichen Tätern nach.

Obduktion der Wasserleiche ohne Ergebnis

Lobbe/Stralsund. Die heutige Sektion der am 31.03.2007 bei Lobbe angespülten Wasserleiche führte nicht zu Feststellung einer konkreten Todesursache. Die Liegezeit im Wasser wird auf etwa vier Wochen geschätzt. Feingewebliche Untersuchungen, die jedoch mehrer Wochen dauern können, sollen letztendlich Aufschluss über die Todesursache geben. Die Prüfung eines aktuellen Vermisstenfalles von der Insel Rügen verlief ebenfalls negativ.

Brandstiftung an Garagen

Stralsund. Zwei unbekannte Männer haben am 01.04.2007 gegen 11:35 Uhr im Garagenkomplex in der Sackgasse eine Brandstiftung begangen. Sie haben mit brennbarer Flüssigkeit sechs Garagentore angezündet. Durch das sehr schnelle Eintreffen der Feuerwehr konnte ein größerer Schaden verhindert werden, so dass die Tore nur oberflächlich angekohlt sind. Der Schaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Zeugen haben zwei Männer zwischen 17 und 20 Jahren gesehen, die zum Tatzeitpunkt von der Sackgasse in Richtung Frankendamm liefen. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Lobbe: Wasserleiche angeschwemmt

Lobbe (Rügen). Eine Spaziergängerin sah am 31.04.2007 gegen 18:30 Uhr eine männliche Wasserleiche am Südstrand von Lobbe im Wasser treiben. Polizeibeamte bargen den Toten, der mit Arbeitssachen bekleidet war. Ausweise oder andere Gegenstände die zur Identifizierung beitragen könnten wurden nicht gefunden. Eine für heute angeordnete Obduktion soll Klarheit über die Todesursache bringen. Gegenwärtig werden die aktuellen Vermisstenfälle überprüft.

Motorradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Stralsund. Ein 23-Jähriger Motorradfahrer ist am 01.04.2007 auf Grund überhöhter Geschwindigkeit gestürzt und hat sich schwere innere Verletzungen zugezogen. Der Stralsunder befuhr mit seiner Honda Fireblade gegen 14:00 Uhr den Gustower Weg. In der leichten Linkskurve hinter dem Real-Markt kam er nach rechts ab, stieß gegen die Bordsteinkante und stürzte.

Mercedes S-Klasse entwendet

Stralsund. Ein PKW der Marke Mercedes S-Klasse wurde im Zeitraum vom 24.03.2007 (20:00 Uhr) bis zum 25.03.2007 (14:30 Uhr) in Stralsund entwendet. Der auf der Insel Rügen zugelassene schwarze S 320 CDI ist kapp ein Jahr alt und hat einen Zeitwert von etwa 75.000 Euro. Das Fahrzeug stand zum Tatzeitpunkt in der Neuen Semlower Straße / Am Fischmarkt. Da solche Fahrzeuge mit allen erdenklichen Sicherheitsvorkehrung ausgestattet sind, ist ein Diebstahl sehr schwierig. Die Ermittler erhoffen sich deshalb Hinweise aus der Bevölkerung. Wer hat Personen gesehen, die sich an dem auffälligen Auto zu schaffen gemacht haben? Wer hat ein eventuelles Aufladen auf ein Abschleppfahrzeug bemerkt? Hinweise bitte an die Polizei.

Dieb musste Blumenpflanzen wieder einsetzen

Stralsund. Ein 51-Jähriger Stralsunder hielt am frühen Morgen des 01.04.2007 mit seinem Fahrrad vor einer frisch angelegten Blumenrabatte am neuen Markt an und grub die dort am Vortag eingesetzten Stiefmütterchen aus. Eine Anwohnerin informierte darüber die Polizei. Eine Funkstreife hielt den Radler gegen 7:30 Uhr in der Frankenstraße an. Auf seinem Gepäckträger lagen in einer Holzstiege elf Stiefmütterchen. Die Beamten veranlassten den Mann, die Blumen wieder an ihrem angestammten Platz einzusetzen. Wie die Polizei mitteilt, handelt es sich hier hierbei nicht um einen Aprilscherz.

22 Reifen zerstochen – Kriminalpolizei ermittelt

Ahrenshagen (Nordvorpommern). Ein unbekannter Täter hat in der Nacht vom 30. März auf den 31. März 2007 auf dem elände einer Rinderzuchtanlage in Ahrenshagen 22 Reifen von Traktoren und andwirtschaftlichen Maschinen zerstochen. Der entstandene Sachschaden eläuft sich auf über 3.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Fahndung – Raub am 17.02.2007 in Stralsund

Stralsund. Der Geschädigte wurde am 17.02.2007 in Stralsund beim Verlassen des „Fishermans“ von vier ihm unbekannten männlichen Personen angesprochen, wobei ihn einer dieser Personen mehrmals mit der Faust ins Gesicht schlug. Anschließend wurde er in einen fremden PKW verbracht und zu seiner Wohnung gefahren. Dort wurden persönliche Gegenstände sowie Bargeld geraubt. Von einem der Täter konnte nach Angaben des Geschädigten ein subjektives Porträt angefertigt werden.

Personenbeschreibung:

  • ca. 30 Jahre alt
  • 180 bis 182 cm groß
  • kräftige Statue
  • dunkle Augenfarbe
  • unrasiert
  • rechtsseitig Oberlippenpiercing
  • sprach einheimischen Dialekt

Bekleidung:

  • dünne schwarze, glänzende Windjacke mit Reißverschluss
  • dunkle Hose
  • schwarze Schnürstiefel

Wer kann Angaben zu der abgebildeten Person machen? Wer hat die Tat beobachtet? Telefon 03831/2450

Phantombild der Kripo Stralsund