Weitere Absenkung der Trasse im Bereich der Trebeltalbrücke

Tribsees (Vorpommern-Rügen). Die seit dem 25.09.2017 gesperrte Fahrbahn der A 20 in Fahrtrichtung Lübeck ist am heutigen Nachmittag weiter erheblich abgesackt, sodass die Fahrt in Richtung Lübeck nun auch nicht mehr über die eingerichtete Umfahrung über die Gegenfahrbahn möglich ist. Aus Sicherheitsgründen ist es nunmehr erforderlich, über die ausgewiesenen Umleitungsstrecken L 19 (über Bad Sülze und Sanitz) auszuweichen, um in Richtung Rostock/Lübeck zu fahren. Der Verkehr wird dazu an der Anschlussstelle Tribsees entsprechend von der A 20 heruntergeführt.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist ein Befahren der Fahrtrichtungsfahrbahn Stettin in dem Bereich jedoch nach wie vor möglich, allerdings nur auf eine Fahrspur begrenzt.

Polizei bittet um Mithilfe zu einer verletzten Person

Sassnitz (Vorpommern-Rügen). Am 08.10.2017 gegen 12:35 Uhr erhielten die Beamten des Polizeireviers Sassnitz die Information über eine verletzte Person im Nationalpark Jasmund zwischen Lohme und Sassnitz. Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellten sie neben den Ersthelfern einen an den Armen verletzten, stark unterkühlten, unbekannten Mann fest, der zunächst durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz (Höhenrettung) gerettet und dann mittel seines Rettungshubschraubers in eine Greifswalder Klinik gebracht wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen soll sich der verletzte Mann schon seit dem 07.10.2017 in dem Waldgebiet am Hochufer befunden haben. Derzeit liegen keine Anhaltspunkte für eine Straftat oder eine Fremdeinwirkung vor.

Da der Polizei die Identität des aufgefundenen Mannes bislang nicht bekannt ist und es derzeit auch keine Hinweise auf seine Herkunft gibt, wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Zur Personenbeschreibung können folgende Angaben gemacht werden:

  • Alter: etwa 65 – 70 Jahre;
  • Größe: ca. 1,75 m;
  • Figur: untersetzt;
  • Aussehen: bleiche Haut, weißes Haar (Halbglatze), weißer Bartansatz;
  • Bekleidung: orthopädische Lederstiefel, Jeans, Pullover, Weste (alles schwarz);
  • keine weiteren körperlichen Auffälligkeiten;

Personen, die Hinweise zur Identität geben oder Angaben zur Herkunft des Mannes machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 038392/3070 bei der Polizei in Sassnitz zu melden. Wer diesen Mann vermisst, wende sich bitte ebenfalls an die Polizei.

Kleiner Irrtum mit Folgen

Tanken, Tankstelle

Bergen auf Rügen (Vorpommern-Rügen). Ein kleines Missgeschick passierte einer 35-jährigen Frau aus Bergen auf Rügen in der Nacht zu Montag, als sie sich zuerst  irrte, dass die Tankstelle in Betrieb ist und dann beim Losfahren vergaß, den Zapfhahn aus dem Tankstutzen ihres Pkw zu ziehen.

Die 35-Jährige fuhr kurz vor drei Uhr auf das Gelände einer Tankstelle in Bergen, mit der Absicht, ihren Pkw zu betanken. Während sie die Zapfpistole in den Tankstutzen steckte, bemerkte sie, dass die Tankstelle offenbar geschlossen hatte, obwohl die Beleuchtung des Geländes einen anderen Eindruck erweckte. Nachdem die Frau ihren Irrtum bemerkte, wollte sie das Tankstellengelände wieder verlassen. Allerdings hatte sie vergessen, die Zapfpistole aus dem Tank ihres Pkw zu ziehen, sodass diese sich beim Anfahren vom Tankschlauch löste und zu Boden fiel.

Am Pkw entstand augenscheinlich kein Sachschaden. Der entstandene Schaden an der Zapfpistole wird auf zirka 200 Euro geschätzt. Es bestand zu keiner Zeit eine Gefahr, da durch die geschlossenen Zapfsäulen keine Kraftstoffe auslaufen konnten. Die eingesetzten Beamten des Polizeihauptrevieres Bergen unterstützten bei den schadensregulierenden Maßnahmen.

Vorerst letzte Fahrradcodierung in Stralsund

Fahrradcodierung

Stralsund. Am 07.10.2017 findet eine kostenlose – die vorerst letzte – Fahrradcodierung in Stralsund statt. Die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund bieten in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr Codierungen von Fahrrädern im Handwerkerring bei einem Fahrradhandel in Stralsund an. Einheimische und Urlauber sind wieder herzlich eingeladen.

Damit die Codierungen reibungslos ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Hilfsbereiter Taxifahrer kümmert sich um ausgesperrte ältere Dame

Bergen auf Rügen (Vorpommern-Rügen). In der Nacht von Donnerstag zu Freitag übernahmen die Beamten des Polizeihauptrevieres Bergen den Auftrag, eine lediglich mit Nachthemd und Badelatschen bekleidete ältere Dame wieder zurück in ihre Unterkunft in Bergen zu bringen

Kurz nach 2:00 Uhr nahm sich ein hilfsbereiter Taxifahrer der 77-jährigen Dame an, die sich offenbar aus ihrem Zimmer in einem Hotel in Bergen ausgesperrt hatte. Auf der Suche nach Hilfe geriet sie letztendlich an den Taxistand des 56-Jährigen, der die aus dem Landkreis Günzburg stammende Frau zum Polizeihauptrevier Bergen brachte. Hier konnte schnell ermittelt werden, in welchem Hotel die Frau Urlaub macht. Die Beamten brachten die 77-Jährige wohlbehalten zurück in ihre Unterkunft. Dort konnte dann ein Mitarbeiter des Hotels weiterhelfen und die Zimmertür öffnen. Hier wurde der 78-jährige Ehemann tiefschlafend angetroffen, der von dem nächtlichen Missgeschick seiner Frau noch gar nichts mitbekommen hatte.

Besitzer gefunden – entlaufene Ponys zurück in Petersdorf

Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen). Am 22.08.2017 griffen die Beamten des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten gegen 7:00 Uhr drei freilaufende Ponys im Bereich der Ortsumgehungsstraße B 105 zwischen den Ortschaften Petersdorf und Ribnitz-Damgarten auf. Die Polizei bat um Mithilfe bei der Suche nach dem Eigentümer.

Gegen 14:30 Uhr meldete sich daraufhin der Bruder des Eigentümers bei der Polizei. Dieser veranlasste, dass die drei entlaufenen Ponys wieder zurück nach Petersdorf kommen, wo sie zu Hause sind.

Polizei bittet um Mithilfe – Eigentümer zu entlaufenen Ponys gesucht

Ribnitz-Damgarten. Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem Eigentümer zu drei entlaufenen Ponys. 22.08.2017 griffen die Kollegen des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten gegen 7:00 Uhr drei freilaufende Ponys im Bereich der Ortsumgehungsstraße B 105 zwischen den Ortschaften Petersdorf und Ribnitz-Damgarten auf. Die Tiere wurden zunächst bei einem Tierfreund in Ribnitz-Damgarten untergebracht. Bei den drei Ponys handelt es sich um einen Haflinger, einen schwarz-weißen Schecken und einem Pony mit schwarzer Fellfarbe. Wer Hinweise zum Eigentümer der Vierbeiner geben kann, wird gebeten, sich telefonisch unter 03821/8750 bei der Polizei in Ribnitz-Damgarten zu melden.

Fahrradcodierung in Grimmen

Fahrradcodierung

Grimmen (Vorpommern-Rügen). Am 04.08.2017 können Einheimische und Urlauber in Grimmen ihre Fahrräder kostenlos codieren lassen. Die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund bieten auch dieses Mal die Fahrradcodierungen auf dem Marktplatz in der Zeit von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr an. Für einen reibungslosen Ablauf sollten Interessierte den Personalausweis und Eigentumsnachweis bereithalten. Bei Elektrofahrrädern ist eventuell der Akku kurzzeitig abzunehmen, daher ist bitte unbedingt der entsprechende Schlüssel mitzubringen.

Urlauber und Einheimische werden aufgefordert, Staus zu vermeiden und Verkehrswege frei zu halten

regen-schauer-wetter

Stralsund/Landkreis Vorpommern-Rügen. Anlässlich des anhaltenden schlechten Wetters im Bereich des Landkreises Vorpommern-Rügen werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, beim Besuch der Städte, die ausgeschilderten „Park and Ride“-Plätze zu nutzen. Bereits seit dem 25.07.2017 sind die Innenstädte/ Altstadtbereiche und deren Parkmöglichkeiten mit ihren Parkhäusern ausgelastet.

Es wird insbesondere im Bereich Stralsund eng auf den Straßen. Diese müssen allerdings für Polizei, Feuerwehr und weitere Rettungskräfte freigehalten werden, um schnellstmöglich an die Einsatzorte zu gelangen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang alle Fahrzeugführer, Ihr Fahrverhalten immer den aktuellen Witterungsverhältnissen anzupassen. Seien Sie aufmerksam und fahren Sie vorsichtig. Andauernder Regen verschlechtert Ihre Sicht gleich zweimal: zum einen als Regen von oben und zum anderen als Spritzwasser der anderen Fahrzeuge von unten.

Präventionsberater am 26.07.2017 in Baabe

Fahrradcodierung

Am 26.07.2017 werden die Präventionsberater/innen der Polizeiinspektion Stralsund wieder Fahrräder in Baabe codieren. Die Beamten bieten die Fahrradcodierung in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr für Einheimische und Urlauber bei der örtlichen Kurverwaltung, Am Kurpark 9 im Ostseebad 18586 Baabe, an. Damit die Codierungen ungehindert ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.