Fahrradcodierung in Grimmen

Fahrradcodierung

Grimmen (Vorpommern-Rügen). Am 04.08.2017 können Einheimische und Urlauber in Grimmen ihre Fahrräder kostenlos codieren lassen. Die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund bieten auch dieses Mal die Fahrradcodierungen auf dem Marktplatz in der Zeit von 9:00 Uhr bis 14:00 Uhr an. Für einen reibungslosen Ablauf sollten Interessierte den Personalausweis und Eigentumsnachweis bereithalten. Bei Elektrofahrrädern ist eventuell der Akku kurzzeitig abzunehmen, daher ist bitte unbedingt der entsprechende Schlüssel mitzubringen.

Urlauber und Einheimische werden aufgefordert, Staus zu vermeiden und Verkehrswege frei zu halten

regen-schauer-wetter

Stralsund/Landkreis Vorpommern-Rügen. Anlässlich des anhaltenden schlechten Wetters im Bereich des Landkreises Vorpommern-Rügen werden alle Verkehrsteilnehmer gebeten, beim Besuch der Städte, die ausgeschilderten „Park and Ride“-Plätze zu nutzen. Bereits seit dem 25.07.2017 sind die Innenstädte/ Altstadtbereiche und deren Parkmöglichkeiten mit ihren Parkhäusern ausgelastet.

Es wird insbesondere im Bereich Stralsund eng auf den Straßen. Diese müssen allerdings für Polizei, Feuerwehr und weitere Rettungskräfte freigehalten werden, um schnellstmöglich an die Einsatzorte zu gelangen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang alle Fahrzeugführer, Ihr Fahrverhalten immer den aktuellen Witterungsverhältnissen anzupassen. Seien Sie aufmerksam und fahren Sie vorsichtig. Andauernder Regen verschlechtert Ihre Sicht gleich zweimal: zum einen als Regen von oben und zum anderen als Spritzwasser der anderen Fahrzeuge von unten.

Präventionsberater am 26.07.2017 in Baabe

Fahrradcodierung

Am 26.07.2017 werden die Präventionsberater/innen der Polizeiinspektion Stralsund wieder Fahrräder in Baabe codieren. Die Beamten bieten die Fahrradcodierung in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr für Einheimische und Urlauber bei der örtlichen Kurverwaltung, Am Kurpark 9 im Ostseebad 18586 Baabe, an. Damit die Codierungen ungehindert ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Fahrradcodierung am 22.07.2017 in Born

Fahrradcodierung Polizei Stralsund
Foto: PI Stralsund

Born (Vorpommern-Rügen). Am 22.07.2017 bieten die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund in Born bei der Freiwilligen Feuerwehr, Schulstraße 9 in 18375 Born, kostenlose Fahrradcodierungen an. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr können Einheimische und Urlauber ihre Fahrräder codieren lassen. Interessierte sollten den Personalausweis, die Rahmennummer und möglichst einen Eigentumsnachweis bereithalten, damit die Codierung ungehindert ablaufen kann. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Aktion „Barth bewegt sich“ mit Fahrradcodierungen in Barth am 15.07.2017

Fahrradcodierung

Barth. Am 15.07.2017 werden die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund im Rahmen der Aktion „Barth bewegt sich“ Fahrradcodierungen anbieten. Zu finden sind sie am Samstag in Barth im Hafen. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr können hier Einheimische und Urlauber ihre Fahrräder codieren lassen. Damit die Codierungen reibungslos ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Zwei Katzen lösen Polizeieinsatz aus

Katze

Grimmen/Barth (Vorpommern-Rügen). Unter der Rubrik „Außergewöhnliches bei der Polizei“ zählen definitiv zwei Sachverhalte vom gestrigen Tag, bei denen zwei Katzen für einen Polizeieinsatz sorgten.

Am 12.07.2017 wurden die Kollegen des Polizeireviers Grimmen gegen 23:00 Uhr alarmiert, zu einer Wohnung in Grimmen zu fahren, in der eine Katze laut schreit. Die 32-jährige Wohnungsinhaberin vermutete, dass eine unbekannte Person in der Wohnung sei und ihre Katze quäle, so dass sie sich aus Angst in einem Schrank versteckte und die Polizei verständigte. Die Angst konnte der 32-Jährigen doch sofort durch die eingesetzten Beamten genommen werden, nachdem diese die Wohnung auf Sicherheit überprüft hatten. Allerdings konnten die Kollegen nicht den Grund des nächtlichen Geschreis des tierischen Mitbewohners in Erfahrung bringen.

In einem zweiten Fall wurde die Polizei Barth zu einem Einsatz rausgerufen, nachdem eine besorgte Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Barth gegen 01:30 Uhr verdächtiges „Kratzen“ an ihrer Wohnungstür vernahm. Da sie durch ihren Türspion zunächst aber nichts erkennen konnte, was das Kratzen erklären könnte, verständigte sie die Polizei. Auch hier konnten die Kollegen schnell Licht ins Dunkel bringen und die Sache aufklären. Die Katze des Nachbarn hatte sich in der Tür geirrt.

Aktion „Sicher im Sattel“ mit Fahrradcodierungen in Zingst am 13.07.2017

Fahrradcodierung Polizei Stralsund
Foto: PI Stralsund

Zingst (Vorpommern-Rügen). Am 13.07.2017 veranstaltet das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern die Aktion „Sicher im Sattel“ mit Unterstützung der Provinzial Versicherung. Die Veranstaltung wird weiterhin unterstützt durch das Präventionsteam der Polizeiinspektion Stralsund in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Ribnitz-Damgarten e.V., die wieder Fahrradcodierungen anbieten. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle der Polizeiinspektion Stralsund bietet zudem allen Interessierten eine Sicherheitsberatung rund um das Thema „Fahrrad“ an. Zu finden sind die Veranstalter dieses Mal in Zingst in der Seestraße beim „Steigenberger Strandhotel and Spa“.

In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr können hier Einheimische und Urlauber ihre Fahrräder codieren und sich beraten lassen. Damit die Codierungen reibungslos ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Folgende weitere Termine und Standorte für Fahrradcodierungen sind diesen Monat noch geplant: 15.07.2017 Barth Hafen; 22.07.2017 Born Freiwillige Feuerwehr, 26.07.2017 Baabe Kurverwaltung.

Fahrradcodierungen in Wustrow am 10.07.2017

Fahrradcodierung Polizei Stralsund
Foto: PI Stralsund

Wustrow (Vorpommern-Rügen). Am 10.07.2017 werden die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund, in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht Ribnitz-Damgarten e.V., wieder Fahrradcodierungen anbieten. Zu finden sind sie dieses Mal in Wustrow bei der Kurverwaltung. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr können Einheimische und Urlauber ihre Fahrräder codieren lassen. Damit die Codierungen reibungslos ablaufen können, sollten Interessierte den Personalausweis und einen Eigentumsnachweis mitbringen und möglichst die Rahmennummer bereithalten. Bei Elektrofahrrädern muss für die Codierung möglicherweise der Akku kurzzeitig abgenommen werden, deshalb bitte den Schlüssel nicht vergessen.

Nachmeldung: Identität des bewusstlosen Mannes in Stralsund geklärt

Stralsund. Die Identität des am Donnerstagabend, gegen 20:30 Uhr in Stralsund, in der Thomas-Kantzow-Straße aufgefundenen bewusstlosen Mannes konnte bekannt gemacht werden. Die Kriminalpolizei konnte am 30.06.2017 im Rahmen von Befragungen die Identität zweifelsfrei klären. Bei dem Mann handelt es sich um einen 56 Jahre alten Stralsunder, der sich mittlerweile auf dem Weg der Besserung befindet und wieder ansprechbar ist. Hinweise auf den Verdacht einer Straftat bzw. Einwirkung durch Dritte liegen der Polizei nach bisherigen Erkenntnissen nicht vor. Als Ursache wird von einer gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgegangen. Die Polizei bedankt sich auf diesem Wege für die Unterstützung aus der Bevölkerung.

Bewusstloser Mann in Knieper West gefunden – Polizei bittet dringend um Hinweise

Stralsund. Am gestrigen Abend, 29.06.2017, gegen 20:30 Uhr wurde in der Thomas-Kantzow-Straße auf Höhe der Hausnummer 3 in Stralsund ein Mann bewusstlos am Boden liegend aufgefunden. Die verständigten Rettungskräfte transportierten den unbekannten Mann ins Krankenhaus, in dem er auch heute noch betreut wird.

Die Identität des Mannes ist bislang nicht bekannt. Er kann wie folgt beschrieben werden:

  • Alter: ca. 50 – 60 Jahre;
  • Größe: etwa 1,85 m;
  • Figur: kräftig;
  • Aussehen: kurzes rötliches Haar, Vollbart (rötlich/weiß/grau);
  • Bekleidung: schwarze Jogginghose, dunkle Windjacke, schwarze Stiefeletten (Gr. 46).

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann zur Aufklärung der Identität beitragen, zum Wohnort oder zum Umfeld des Unbekannten Angaben machen? Hinweise und Informationen nehmen die Beamten der Kriminalpolizei, des Polizeihauptreviers (03831/28900) und die Mitarbeiter im Hanseklinikum Stralsund (03831/351007) entgegen.