Schrottdiebe räubern in leer stehendem Wohnblock

Stralsund. Schrottdiebe haben in der Tatzeit vom 30.03.2007, 11:00 Uhr bis 02.04.2007, 8:30 Uhr den zum Abriss vorgesehenen Wohnblock Reiferbahn 11-15 heimgesucht. Die verschlossenen Eingangs- und Wohnungstüren wurden zum Teil aufgebrochen und die Kupferkabel aus den Wänden gerissen. Selbst die gusseisernen Feuertüren der Kachelöfen wurden herausgebrochen und mitgenommen. Der Schaden wird auf einige tausend Euro geschätzt. Die Kriminalisten gehen gegenwärtig einigen Hinweisen zu den vermutlichen Tätern nach.

Einbrecher in Stralsunder Tafel gestellt

Stralsund. In der vergangenen Nacht gegen 1:50 Uhr lief ein Einbruchsalarm in der Einsatzleitstelle der Polizei auf. Die eingesetzten Polizeibeamten erreichten das angegriffene Objekt - die Stralsunder Tafel - nach nur drei Minuten und konnten den Einbrecher auf frischer Tat stellen. Er hatte hungrig die Innenräume der Stralsunder Tafel nach Essbarem durchsucht, weil er selbst keinerlei Lebensmittel mehr hatte. Weit musste der junge Mann für seine Tat nicht laufen, er wohnt in derselben Straße, nicht allzuweit vom Tatort entfernt.

Prerow: Bauwagen aufgebrochen

Prerow (Darß). Gegen 7:15 Uhr des gestrigen Dienstagmorgens stellten Mitarbeiter einer Barther Firma einen Einbruch in den in Prerow an einem Waldweg abgestellten Bauwagen der Firma fest. Gewaltsam hatte man sich Zutritt zum Inneren des Wagens verschafft. Merkwürdig war hingegen nur, dass der Wagen augenscheinlich nicht durchwühlt wurde. Der oder die Diebe haben aber drei Schokoweihnachtsmänner gestohlen. Ob hiermit ein Zeichen auf das bevorstehende Osterfest gesetzt wurde bleibt fraglich.

Einbruch in Putbus – weitere Straftaten aufgeklärt

Putbus (Rügen) Polizeibeamte hatten am 27.02.2006 gegen 2:30 Uhr einen 21-Jährigen Mann auf frischer Tat bei einem Einbruch in einen Laden festnehmen können. Bei der Vernehmung gestand der polizeilich bekannte Putbuser eine Einbruchsserie im Hafen von Lauterbach in der Nacht vom 19.02.2007 zum 20.02.2007. Bei einer Hausdurchsuchung wurde Diebesgut sichergestellt.

Einbruch in Juweliergeschäft

Binz (Rügen). 6000 Euro Gesamtschaden, eine zerstörte Schaufensterscheibe aus Sicherheitsglas sowie zwei entwendete Schmuckstücke, das ist die Bilanz eines Einbruchsdiebstahls in das Binzer Juweliergeschäft „Saffran“ in der vergangenen Nacht. Unbekannte Täter zerstörten gegen 0:00 Uhr des 27. Februar eine Sicherheitsscheibe des Schaufensters und konnten dadurch Teile der Auslage entwenden. Die genaue Vorgehensweise der Täter bleibt jedoch noch unklar. Die Kriminalpolizei sicherte die Spuren am Tatort. Anwohner und Zeugen mit Hinweisen zur Tat und den Tätern werden um Kontakt unter der Telefonnummer 03831/245-0 gebeten.

Putbus: Einbruch in Einkaufsladen

Putbus (Rügen).  Der 25-Jährige Sohn der Besitzerin einer Verkaufsstelle in Putbus teilte der Polizei am 27. Februar gegen 2:30 Uhr einen Einbruch in die Verkaufsstelle mit. Zu dem Zeitpunkt sollten sich auch noch Personen im Objekt befunden haben. Zwei eintreffende Funkwagenbesatzungen wurden sowohl von der Geschädigten als auch deren Sohn vor der Verkaufsstelle erwartet. Nach der Sicherung des Gebäudes betraten zwei Polizeibeamte den Verkaufsraum und stellten im Schein ihrer Taschenlampe eine männliche Person fest. Der Aufforderung, sich auf den Boden zu legen kam, diese Person sofort nach. In unmittelbarer Nähe stand ein bereits mit Süßigkeiten und Feuerzeugen gefüllter schwarzer Rucksack. Ein im Verkaufsraum befindlicher Zigarettenautomat wies erhebliche Beschädigungen auf. Der 21-Jährige, der Polizei nicht unbekannte junge Putbuser, hatte sich auch schon an den Zigaretten bedient. Neben dem Automaten lagen diverse Zigarettensorten verstreut. Gegen 3:00 Uhr wurde der junge Mann im Bergener Polizeirevier in Gewahrsam genommen. Nach erfolgter Besichtigung der Verkaufsstelle mit der 46-Jährigen Besitzerin konnte ein Schaden in Höhe von 3000 Euro beziffert werden.

Versuchter Gaststätteneinbruch – Täter gestellt

Fuhlendorf (Nordvorpommern). Bei einer Streifenfahrt am 19.02.2007 durch Fuhlendorf bemerkten Polizeibeamte gegen 1:00 Uhr zwei Gestalten auf dem Grundstück einer Gaststätte, die sich hinter einem Renault versteckten. Eine genauere Überprüfung führte zur vorläufigen Festnahme von zwei einschlägig bekannten 19 und 20 Jahre alten Männern aus dem Landkreis. Die Beiden hatten einen Bolzenschneider und einen Kuhfuß bei sich. Nach eigenen Aussagen wollten sie in die Gaststätte einsteigen um sich Alkohol und Zigaretten zu besorgen und sind dazu extra mit dem Twingo der Mutter des 20-Jährigen angereist.

Unbekannte Tätern öffnen Tresor

Marlow (Nordvorpommern). Bisher unbekannte Täter sind in der Nacht vom 07.02.2007 zum 08.02.2007 in einen Lebensmittelmarkt in Marlow eingedrungen. Dort haben sie einen Tresor gewaltsam geöffnet und mehrere tausend Euro erbeutet.

Jugendliche Täter gestehen zehn Einbrüche

Ribnitz-Damgarten. Zwei Jugendliche im Alter von 14 Jahren aus Ribnitz und ein 17-Jähriger aus dem Landkreis haben bei der Vernehmung durch die Kriminalpolizei insgesamt zehn  Einbruchsdiebstähle gestanden. Fünf mal sind das Anglerheim und einmal das Sportlerheim des PSV in Damgarten von ihnen heimgesucht worden. In Ribnitz waren der Famila-Markt (2 mal) und das Schulprojekt Prager Straße und die Krebsstation (je 1 mal) das Ziel ihrer Einbruchstouren. Am frühen Morgen des 06.02.2007 wurden diese „Beschaffungsmaßnahmen“ durch eine Streife der Schutzpolizei beendet, die routinemäßig das Anglerheim in der Schillstraße überprüfte. Das Trio hatte geplant dort erneut in die Gaststätte einzusteigen und versuchte erfolglos auf Fahrrädern vor den Beamten zu flüchten. Gegenwärtig prüfen die Ermittler ob ihnen noch weitere Taten nachgewiesen werden können und ob es Komplizen gibt.