Diebstahl aus Baucontainer in Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten (Vorpommern-Rügen). Zu Beginn des heutigen Tages musste ein Bauleiter einer Ribnitzer Baustelle feststellen, dass in ein Baucontainer eingebrochen und Werkzeug entwendet worden ist. Eine Anzeige wurde entsprechend aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen haben sich der oder die bisher unbekannten Täter im Zeitraum vom 04.04.2018 zum 05.04.2018 gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer verschafft. Dieser befand sich in einem Rohbau eines Wohnblocks in der Berliner Straße in Ribnitz-Damgarten. Der/die Täter entwendeten diverse Werkzeuge und Arbeitsgeräte im Wert von etwa 2.000 Euro.

Die Kriminalpolizei bittet im Rahmen der Ermittlungen zum Diebstahl um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Wer im vorgenannten Zeitraum auffällige Personen bemerkt hat und Angaben zu ihnen machen kann, wende sich bitte unter der Telefonnummer 03821/8750 an die Beamten des PolizeireviersRibnitz-Damgarten oder an jede andere Polizeidienststelle.

Nachmeldung: Einbruchsdiebstahl und Sachbeschädigung in Rambin vom 15.03.2018

Rambin (Vorpommern-Rügen). In der Pressemitteilung vom 15.03.2018 berichtete die Polizeiinspektion Stralsund über einen Einbruchsdiebstahl in mehrere Hallen einer Firma in Rambin. Der oder die unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Gebäuden in der Breesener Straße und durchsuchten Schränke und Schreibtische. Dabei wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro verursacht.

Im Rahmen der Ermittlungen wurde der Kriminalpolizei Bergen am 27.03.2018 bekannt, dass der oder die Täter offenbar zwei Schubkarren als Transportmittel benutzten, um aus den o.g. Hallen zirka 25-30 Katalysatoren wegzuschaffen. Dabei nahmen der oder die Unbekannten offenbar fußläufig einen Weg zu einer zirka 500 Meter entfernten Getreidehalle, wo er/sie vermutlich das Diebesgut in ein Fahrzeug umluden. Zur Intensivierung der Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei in Bergen um Zeugenhinweise. Wer ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Zeitraum vom 14.03.2018 zum 15.03.2018 im vorgenannten Bereich beobachtet hat und Angaben zu Personen/Fahrzeugen machen kann, wende sich bitte an die Beamten im Polizeihauptrevier Bergen (Telefon 03838/8100).

Zeugenaufruf zu Einbruch in einen Garagenkomplex in Bergen auf Rügen

Bergen auf Rügen (Vorpommern-Rügen). In der Nacht vom vergangenen Freitag zu Samstag, dem 24.03.2018, brachen der oder die bislang unbekannten Täter in den Garagenkomplex „Uns Tilzower“ in Bergen auf Rügen ein und entwendeten u.a. einen Motor und sowie das Getriebe aus einem Pkw Trabant. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich der oder die Täter zu insgesamt drei Garagen gewaltsam Zutritt. Neben dem bereits zuvor angegriffenem Pkw Trabant in einer der Garagen stahlen der oder die Unbekannten zudem mehrere elektrische Arbeitsgeräte sowie weitere Bauteile von Kfz. Der durch die drei Einbrüche entstandene Sachschaden wird insgesamt auf 4.000 Euro geschätzt. Der Kriminaldauerdienst Stralsund kam zur Spurensicherung zum Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Wer in der Nacht von Freitag zu Samstag im genannten Garagenkomplex ungewöhnliche Beobachtungen gemacht hat und beispielsweise eine Personenbeschreibung zu dem oder den möglichen Tätern angeben kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Bergen (Telefon 03838/8100) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Einbruch in eine Kindertagesstätte in Kandelin

Kandelin/Süderholz (Vorpommern-Rügen). In der Nacht zu Mittwoch, dem 21.03.2018, erhielt das Polizeirevier Grimmen den Hinweis, dass in die Kindertagesstätte „Hummelnest“ in Kandelin eingebrochen wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen gelang es dem oder den bislang unbekannten Tatverdächtigen gegen 23:40 Uhr über ein Fenster in das Büro der Kindergartenleiterin einzubrechen. Dort durchsuchten der oder die Unbekannten den Raum und die darin befindlichen Möbel offenbar nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, kann bislang noch nicht gesagt werden. Der durch den Einbruch entstandene Sachschaden wird jedoch auf zirka 900 Euro beziffert. Der Kriminaldauerdienst Stralsund kam zur Spurensicherung zum Einsatz und hat die Ermittlungen aufgenommen. Es wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Wer zum o.g. Zeitpunkt ungewöhnliche Beobachtungen gemacht hat und beispielsweise eine Personenbeschreibung zu dem oder den möglichen Tätern angeben kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Grimmen (Telefon 038326/570) oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Einbruch in Baucontainer auf einer Baustelle bei Teschenhagen

Teschenhagen/B96 (Vorpommern-Rügen). In der Nacht zum 20.03.2018 brachen der oder die bislang unbekannten Tatverdächtigen in eine Baustelleneinrichtung an der Bundesstraße 96 bei Teschenhagen ein und erlangten diverse elektrische Arbeitsgeräte im Wert von mehreren Tausend Euro. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich der oder die Tatverdächtigen im Zeitraum vom 19.03.2018, 18:00 Uhr zum 20.03.2018, 7:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Baucontainer, welcher auf Höhe der ehemaligen Stallanlagen in Teschenhagen Nr. 5 aufgestellt wurde. Neben hochwertigen Elektrowerkzeugen von namhaften Herstellern erbeuteten der bzw. die Unbekannten auch einen Kompressor sowie eine Tauchpumpe. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen und bittet die Bürgerinnen und Bürger um Zeugenhinweise. Wer im Bereich der Baustelleneinrichtung bei Teschenhagen etwas Auffälliges beobachtet hat und beispielsweise Angaben zu Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Bergen auf Rügen (Telefon 03838/8100) zu wenden.

Einbrüche in Stralsund angezeigt

Stralsund. In den gestrigen Morgen- und Mittagsstunden wurden zwei Einbruchsdiebstähle in Stralsund angezeigt. Der oder die bisher unbekannten Täter drangen am 15.03.2018 in der Zeit von etwa 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr offenbar gewaltsam in ein Wohnhaus, welches sich Am Stadtwald befindet, ein und entwendeten Schmuck. Der Gesamtschaden beträgt derzeit etwa 1.000 Euro. Ein weiterer Einbruchsdiebstahl ereignete sich, scheinbar in einem ähnlichen Zeitraum, in einer Werkstatt an der Barther Straße, in der die Täter offenbar auf der Suche nach Bargeld waren. Weiterhin wurden Gegenstände beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bürger um Zeugenhinweise. Wer im Bereich der Barther Straße und Am Stadtwald etwas Auffälliges beobachtet hat und bspw. Angaben zu Tatverdächtigen machen kann, wende sich bitte unter der Telefonnummer 03831/28900 an das Polizeihauptrevier in Stralsund.

Einbruchsdiebstahl und Sachbeschädigung in Rambin angezeigt

Rambin (Vorpommern-Rügen). In den frühen Morgenstunden des 15.03.2018 ist im Polizeihauptrevier Bergen ein Einbruchsdiebstahl in Rambin gemeldet und zur Anzeige gebracht worden. Der oder die bisher unbekannten Täter verschafften sich im Zeitraum vom 14.03.2018 zum 15.03.2018 gewaltsam Zutritt zu mehreren Firmenhallen in der Breesener Straße in Rambin. Dort öffneten sowie durchwühlten der/die Täter Schränke und Schreibtische. Weiterhin wurden diverse Türen beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Bergen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise. Wer ungewöhnliche Personen- oder Fahrzeugbewegungen beobachtet hat und Angaben zu Personen/Fahrzeugen machen kann, wende sich bitte an die Beamten im Polizeihauptrevier Bergen (Telefon 03838/8100).

Einbruch in beruflicher Schule in Stralsund

Stralsund. Am Morgen des 03.03.2018 erhielt die Stralsunder Polizei von einem Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Information, dass es im Heinrich-Heine-Ring in der beruflichen Schule zu einem Einbruchsalarm gekommen sei. Beschädigte Fenster bestätigten zunächst den Verdacht. Nach bisherigen Erkenntnissen verschafften sich der oder die bislang unbekannten Täter gewaltsam Zutritt zum Gebäude der beruflichen Schule und beschädigten dabei Fensterscheiben sowie eine Tür. Der Sachschaden wird derzeit auf mehrere hundert Euro geschätzt. Zum Stehlschaden können noch keine Angaben gemacht werden. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund kamen zum Einsatz. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wird um Unterstützung aus der Bevölkerung gebeten. Wer sich ungewöhnlich verhaltene Personen im obengenannten Bereich beobachtet hat und Angaben zu ihnen machen kann, melde sich bitte unter der Telefonnummer 03831/28900 im Polizeihauptrevier Stralsund.

Versuchter Einbruch in einen kombinierten Shop in Zingst

Zingst (Vorpommern-Rügen). In der Nacht von Freitag zu Samstag, dem 03.03.2018, versuchten bislang unbekannte Täter in einen Shop eines Telekommunikationsanbieters mit integriertem Postschalter in der Hafenstr., in Zingst einzubrechen. Den Tätern gelang es nicht, sich Zutritt zu verschaffen. Nach bisherigen Erkenntnissen versuchten der oder die Täter in dem Geschäft eine Scheibe einzuschlagen, um sich so unbefugt Zutritt zu verschaffen. Trotz offenbar mehrfacher Versuche misslang der Einbruch, da die Scheibe der Gewalteinwirkung standhielt. Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf zirka 500 Euro beziffert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. Es wird um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Wer im o.g. Zeitraum ungewöhnliche Beobachtungen gemacht hat und Hinweise zu dem oder den möglichen Tätern geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Barth (038231/6720) bzw. jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Dieseldiebstahl in Dammerstorf

Dettmannsdorf (Vorpommern-Rügen). Am gestrigen Tag wurde bei der Polizei in Ribnitz-Damgarten ein Dieseldiebstahl zur Anzeige gebracht. Nach bisherigen Erkenntnissen haben sich der oder die bisher unbekannten Täter im Zeitraum vom 28.02.2018 zum 01.03.2018 Zutritt zu einem Firmengelände in der Dorfstraße in Dammerstorf/Dettmannsdorf verschafft. Dort sind aus einem Traktor etwa 250 Liter Dieselkraftstoff entwendet worden. Zudem brachen die Unbekannten einen ebenfalls auf dem Gelände befindlichen Container auf. Der Schaden wir auf ca. 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen. Spuren sind durch die Beamten des Kriminaldauerdienstes gesichert worden. Wer Hinweise zur Tataufklärung geben kann und Angaben zu möglichen Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei in Ribnitz-Damgarten (03821/8750) zu melden.