Nach Einbruch in Putbuser Café – Täter bekannt

Einbruch Diebstahl

Putbus (Vorpommern-Rügen). Nachdem am 31.05.2017 ein Einbruchsdiebstahl in ein Putbuser Café angezeigt worden war, ist durch die Ermittlungen ein Tatverdächtiger bekannt geworden und am vergangenen Freitag (16.06.2017) bei der Kriminalpolizei in Bergen vernommen worden. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 28-jährigen Mann aus der Gemeinde Putbus, der sich gewaltsam Zutritt zu dem Café in der Bahnhofstraße verschaffte und aus diesem Bargeld entwendete. Der 28-Jährige äußerte sich zur Tat, gab den Diebstahl zu und muss sich nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten.

Einbruch in Bergener Wohnhaus – Zeugen gesucht

Bergen (Vorpommern-Rügen). Im Zeitraum vom 02.06.2017, etwa 12:00 Uhr zum 04.06.2017, ca. 12:15 Uhr verschafften sich der oder die bislang unbekannten Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße Kiebitzmoor in Bergen. Es wurden Bargeld und Schmuck entwendet. Der Gesamtschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund kamen zum Einsatz und sicherten Spuren.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei in Bergen um Zeugenhinweise. Wer Angaben zu auffälligen Personenbewegungen um Wohnhäuser herum im o.g. Zeitraum machen kann, wird gebeten, sich im Polizeihauptrevier Bergen unter der Telefonnummer 03838 / 81 00 zu melden.

Einbruch in Putbus – Bargeld entwendet

Putbus. Am 31.05.2017 wurde bei den Beamten des Polizeihauptreviers Bergen eine Anzeige wegen Einbruchsdiebstahls in ein Café in Putbus erstattet. Im Zeitraum vom 30.05.2017, etwa 21:30 Uhr zum 31.05.2017, ca. 6:00 Uhr verschafften sich ein oder mehrere bislang unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einem Café in der Bahnhofstraße. Aus diesem wurde nach bisherigen Erkenntnissen Bargeld entwendet. Der Sach- und Stehlschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund sicherten Spuren. Für die weiteren Ermittlungen bittet die Kriminalpolizei um Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern. Wer auffällige Personen- oder Fahrzeugbewegungen im Bereich der Bahnhofstraße beobachtet hat, gibt diese bitte an das Hauptrevier in Bergen unter der Telefonnummer 03838/8100 weiter.

Diebesgut nach Garagenaufbrüchen in Stralsund sichergestellt

Stralsund. Am 18.05.2017, gegen 22:15 Uhr, wurden die Beamten des Polizeihauptreviers Stralsund über mehrere Garagenaufbrüche im Bereich der Friedrich-Wolf-Straße in Stralsund informiert. Nach derzeitigen Erkenntnissen haben unmittelbar zuvor ein oder mehrere bislang unbekannte Täter insgesamt neun Garagen im Garagenkomplex aufgebrochen und Gegenstände wie Angelruten, -zubehör und Werkzeug entwendet. Durch die eingesetzten Beamten wurde in Tatortnähe Diebesgut aufgefunden, welches zumindest einem Eigentümer wieder übergeben werden konnte.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund waren im Einsatz und haben Spuren gesichert. Weitere Ermittlungen werden durch das Kriminalkommissariat Stralsund geführt. Zeugen werden gebeten, Angaben über auffällige Personen zur angegebenen Zeit im Bereich des Garagenkomplexes an das Polizeihauptrevier Stralsund unter der Telefonnummer 03831/28900 weiterzugeben.

Tatverdächtige bei Einbruch in Prora gestellt

Binz/Prora (Vorpommern-Rügen). Am 07.05.2017, gegen 21:25 Uhr, erhielten die Beamten des Polizeireviers Sassnitz von einem Zeugen die Information, dass sich in diesem Moment in der ehemaligen Diskothek in Prora unbekannte Täter aufhalten würden. Mit weiteren Zeugen hielte man drei Personen fest.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, bestätigte sich der Sachverhalt. Kurz zuvor hatten sich drei unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zum derzeit ungenutzten Objekt verschafft und bereits Gegenstände offenbar zum Abtransport bereitgestellt. Die Zeugen sahen vereinzelt von außen Licht im Innern des Gebäudes und riefen die Polizei. Dann trafen sie auf die bis dato unbekannten Männer und konnten zwei von ihnen bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Bei den festgestellten Personen handelte es sich um zwei 27- und 38-jährige Männer, die nach der Identitätsfeststellung und weiteren polizeilichen Maßnahmen aus dem Polizeirevier Sassnitz entlassen wurden.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes sicherten Spuren. Gegen die 27 und 38 Jahre alten Männer sind Strafanzeigen wegen des Verdachts des Einbruchsdiebstahls aufgenommen worden.

Kelleraufbrüche in Stralsund

Stralsund. Am vergangenen Wochenende sind bei der Polizei in Stralsund knapp 40 Einbrüche in Keller von Mehrfamilienhäusern, vorwiegend im Stadtteil Knieper, angezeigt worden. Im Zeitraum vom 15.03.2017 bis zum 19.03.2017 haben sich bislang unbekannte Täter zu mindestens 39 Kellern gewaltsam Zutritt verschafft. Die Einbrüche wurden in folgenden Straßen angezeigt: Herrmann-Burmeister-Straße, Rudolf-Virchow-Straße, Prohner Straße, Vogelwiese, Hugo-Wolf-Straße, Tessinstraße, Carl-Heydemann-Ring, Frankendamm.

Der oder die Täter entwendeten in den meisten Fällen die Vorhängeschlösser der Kellerverschläge. Aber auch ein Damenfahrrad, Leergut, Werkzeug, Werkzeugkästen und mehrere Computerspiele sind entwendet worden. Der Schaden wird auf über 2.000 Euro geschätzt. In vier Fällen hatten der oder die Täter versucht, die Hauseingangstüren zu Häusern in der Vogelwiese und in der Hugo-Wolf-Straße gewaltsam zu öffnen. Der Kriminaldauerdienst Stralsund war zur Spurensicherung vor Ort. Die Stralsunder Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft einen Zusammenhang zwischen den Einbrüchen. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03831/28900 im Polizeihauptrevier Stralsund zu melden.

Garage in Born aufgebrochen

Born (Vorpommern-Rügen). Am 19.03.2017 wurden die Beamten des Polizeireviers Barth in den Bäckergang nach Born gerufen. Im Zeitraum vom 04.03.2017 bis zum 19.03.2017 verschafften sich bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einer Garage im Bäckergang. Aus der Garage wurde ein Aufsitzrasenmäher STIGA mit Mähwerk entwendet. Der Sachschaden wird auf ca. 11.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei in Barth hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die im Zeitraum vom 04.03.2017 bis zum 19.03.2017 relevante Beobachtungen gemacht haben, werden unter der Telefonnummer 038231/6720 um Hinweise gebeten.

Diebstahl von Bargeld und Schmuck in Dänschenburg

Marlow (Vorpommern-Rügen). Am 14.03.2017 wurden die Beamten des Polizeireviers Ribnitz-Damgarten über einen Diebstahl in Dänschenburg informiert. In der Zeit von ca. 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr des gestrigen Tages verschafften sich der oder die bisher unbekannten Täter unbemerkt Zutritt zum Schlafzimmer eines Einfamilienhauses, in dem zwei Parteien wohnen und anwesend waren. Es wurden persönlich Dokumente, Bargeld sowie Schmuck im Wert von insgesamt mehreren tausend Euro gestohlen. Die Kriminalpolizei hat Spuren gesichert und die Ermittlungen aufgenommen.

TV-Geräte in Wieck und Altenkirchen entwendet

Wieck, Altenkirchen (Vorpommern-Rügen). Am 24.02.2017 haben sich der oder die bisher unbekannten Täter in den Mittagsstunden gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in Wieck auf dem Darß verschafft. Aus dem Haus wurden ein Flachbildfernseher sowie eine Soundbar entwendet. Der Schaden wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt. Im Zeitraum vom 24.02.2017 etwa 16:00 Uhr zum 26.02.2017 circa 14:00 Uhr wurde aus einem Bungalow in einem Ortsteil von Altenkirchen ebenfalls ein Fernsehgerät gestohlen. Der oder die unbekannten  Täter erlangten gewaltsam über ein Fenster Zutritt und verursachten einen Gesamtschaden von ca. 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen in beiden Fällen aufgenommen. Ein möglicher Zusammenhang wird gegenwärtig ausgeschlossen.

Einbruchsdiebstahl in Sellin

Sellin (Vorpommern-Rügen). Am 24.02.2017 wurden die Beamten des Polizeireviers Sassnitz über einen Einbruchsdiebstahl in einer Selliner Herberge informiert. Im Zeitraum vom 23.02.2017 etwa 18:00 Uhr zum 24.02.2017 circa 7:00 Uhr verschafften sich bisher unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu einer Unterkunft im Kiefernweg in Sellin. Der oder die Täter beschädigten, offenbar auf der Suche nach Bargeld, einen Schrank sowie einen Getränkeautomaten. Es entstand ein Gesamtschaden von mehr als 3.000 Euro. Die Ermittlungen zum Einbruchsdiebstahl wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen – Spuren sind gesichert worden. Zeugen, die Beobachtungen zu auffälligen Personenbewegungen gemacht haben, können sich unter der Telefonnummer 038392/3070 an das Polizeirevier in Sassnitz wenden.