Bei Bauarbeiten Gasleitung beschdigt

Stralsund. Whrend der Bauarbeiten auf dem Gelnde des Meeresmuseums wurde am 15. Februar 2007 gegen 11:00 Uhr eine Gasleitung angebohrt. Bereits fnf Minuten spter sorgtensechs eingesetzte Funkwagen fr eine grorumige Absperrung des betroffenen Bereichs. Die eintreffende Feuerwehr besttigte kurze Zeit darauf einen massiven Gasaustritt. Das Bestreben bestand dann darin, die Gasleitung abzuregeln. Mitarbeiter der Statdwerke Stralsund konnten umgehend den Gasaustritt stoppen. Weil das Gas nur ber einen geringen Zeitraum ausstrmte, unterblieb eine berprfung der angrenzenden Wohn- und Geschftshuser auf gefhrliche Gaskonzentration und damit auch eine mgliche Evakuierung. Gegen 11:30 Uhr wurden die polizeilichen Sperrmanahmen aufgehoben.