Velgast: Maskierter Mann versucht Mdchen ins Auto zu zerren

Velgast. Wie die Kriminalpolizei erst am Abend es 17.10.2007 durch eine Anzeige erfuhr, hat ein maskierter Mann am Morgen des 15.10.2007 in Velgast versucht, ein 9-Jhriges Mdchen in sein Fahrzeug zu zerren. Das Kinde, das mit seinem Fahrrad auf dem Weg zur Schule war, konnte sich durch einen Tritt befreien und wegfahren. Das Mdchen war gegen 7:30 Uhr mit ihrem 24er-Damenrad in der „Ernst-Thlmann- Strae“ unterwegs. Aus der „Strae der Jugend“ kamen zwei Autos und sie hielt an. Das erste Auto, ein LKW, fuhr los, der Fahrer des zweiten Wagens rumte ihr mittels Handzeichen den Vorrang ein. Die Viertklsslerin fuhr weiter und wurde kurz danach von diesem Fahrzeug berholt, das sich danach quer stellte. Der allein im Auto sitzende Fahrer stieg aus und wollte sie in sein Auto zerren. Die 9-Jhrige trat mit ihren Fen nach hinten, traf den Mann wohl im Genitalbereich, so dass er von ihr ablie. Nach Aussagen des Mdchens trug er eine schwarze Maske und war komplett schwarz gekleidet. Der Mann soll etwa 180 cm gro sein und trotz der Maske war zu erkennen, dass er am rechten Auge ein „Veilchen“ hatte. Bei dem Auto soll es sich um ein weinrotes Fahrzeug, eventuell einen Minivan handeln. Als Anfangsbuchstaben des Kennzeichens konnte G abgelesen werden. Die Ermittlungen der Kriminalspolizeiinspektion Stralsund laufen auf Hochtouren. Es werden dringend Zeugen des Vorfalls gesucht. Vor allem ein nicht nher beschriebener Mann, der whrend des Vorfalls aus der Querstrae kam und den Namen „Frank“ gerufen haben soll. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Stralsund unter Telefon 03831/245-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.