Kupfermaterial aus Lok in Mukran entwendet

27. September 2016

Mukran (Vorpommern-Rügen). Am 26.09.2016 wurde bekannt, dass es in Murkan zu einem Diebstahl von Kupfermaterial kam. Demnach haben sich der oder die bisher unbekannten Täter in der Zeit vom 23.09.2016 zum 26.09.2016 Zutritt zu einer Lok verschafft und aus dem Motorraum der E-Lokomotive Verbindungsmaterial aus Kupfer im Wert von ca. 5.000 Euro entwendet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Gemeinschaftspraxis in Grimmen

27. September 2016

Grimmen (Vorpommern-Rügen). Am 26.09.2016 wurde bei der Polizei in Grimmen ein Einbruch in eine Gemeinschaftspraxis angezeigt. Hierbei entstand ein Schaden von mehr als 300 Euro. Im Zeitraum vom 23.09.2016 (ca. 12:00 Uhr) zum 26.09.2016 (ca. 6:00 Uhr) verschafften sich derzeit unbekannte Täter gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Gemeinschaftspraxis in der Norderquerstraße in Grimmen. In zwei Praxen öffneten und durchsuchten der oder die Täter einige Schränke. Die Unbekannten entwendeten zudem Bargeld. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Beamten des Kriminaldauerdienstes haben Spuren gesichert. Wer etwas beobachtet hat und Angaben zu Personen machen kann, der gebe die Hinweise an die Polizeidienststelle in Grimmen unter der Telefonnummer 038326/570 weiter.

Mehrere Verstöße wegen des Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel in der Polizeiinspektion Stralsund festgestellt

26. September 2016

Stralsund. Am vergangenen Wochenende (23.09.2016 bis 25.09.2016) haben die Beamten in der Polizeiinspektion Stralsund insgesamt 10 Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Alkohol und /oder Drogen kontrolliert.

Während einer Verkehrskontrolle in Garz am 23.09.2016, gegen 21:40 Uhr, stellten Beamte des Polizeihauptreviers Bergen einen alkoholisierten 43-jährigen VW-Fahrer aus Bergen fest. Dessen Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,65 Promille. Am 24.09.2016, etwa 01:45 Uhr, wurden zwei Radfahrer in Binz festgestellt, die offenbar alkoholisiert unterwegs waren. Ein 29-jähriger Mann aus Binz führte einen Atemalkoholtest mit 1,80 Promille durch. Der andere Radfahrer, 30 Jahre alt aus Binz, stürzte kurz vor Eintreffen der Beamten mit seinem Rad und verletzte sich dabei leicht. Er lehnte einen Atemalkoholtest ab. Nach einem telefonischen Hinweis suchten die Beamten des Polizeireviers Grimmen am 25.09.2016, gegen 10:45 Uhr, einen 58-jährigen Mann aus Grimmen auf, dessen Atemalkoholtest einen Wert von 2,39 Promille ergab. Durch den Hinweisgeber wurde bekannt, dass der 58-Jährige zuvor ein Wohnmobil gefahren haben soll.

Am 24.09.2016, gegen 19:10 Uhr, nahmen die Beamten des Polizeireviers Ribnitz-Damgarten eine Anzeige wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr auf. Eine 59-jährige Frau aus Erfurt soll alkoholisiert mit einem Pkw in Ahrenshoop unterwegs gewesen sein. Ein später bei der Frau durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,3 Promille.

Am Samstag (24.09.2016, ca. 01:00 Uhr) fiel den Polizeibeamten des Polizeihauptreviers Stralsund ein 29- ähriger Radfahrer wegen seiner unsicheren Fahrweise an der Sundpromenade in Stralsund auf. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,66 Promille. Nur kurze Zeit später zogen die Beamten in Stralsund einen 34-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Verkehr, weil er unter dem Einfluss von Drogen und ohne die erforderliche Fahrerlaubnis unterwegs war. Ein Drogenvortest verlief positiv und wies Spuren von THC und Amphetaminen auf. Einen Tag später (25.09.2016) wurde der 34-Jährige erneut fahrend festgestellt - wieder unter dem Einfluss berauschender Mittel und ohne Fahrerlaubnis. In diesem Fall wurden neben der Anzeigenaufnahme, Blutprobenentnahme, Untersagung der Weiterfahrt auch die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

Ein 51-jähriger Radfahrer wurde ebenfalls am 24.09.2016, gegen 18:24 Uhr, im Bereich des Bahnhofsvorplatzes in Stralsund kontrolliert. Der Atemalkoholtest ergab 2,0 Promille. Etwa 20 Minuten später bemerkten die Stralsunder Beamten einen Pkw KIA, der durch eine auffällige Fahrweise des Fahrzeugführers im Heinrich-Heine-Ring auffiel. Ein Atemalkoholtest bei dem 35-jährigen Fahrer ergab einen Wert von 2,11 Promille. Am 25.09.2016, ca. 21:20 Uhr, wurde ein 45-jähriger Pkw-Fahrer in der Friedrich-Engels-Straße in Stralsund aufgrund einer Geschwindigkeitskontrolle angehalten. Statt der erlaubten 30 km/h im Bereich Martinsgarten fuhr der Fahrer aus Stralsund 44 km/h. Während der Kontrolle wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, der im Ergebnis einen Wert von 1,38 Promille ergab. Auch ein Drogenvortest wurde wegen Auffälligkeiten beim 45-Jährige durchgeführt. Dieser verlief positiv und wies auf den Konsum von Amphetaminen hin.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Fahrens unter dem Einfluss von Alkohol und anderen berauschenden Mitteln sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis und der Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Arbeitsgeräte in Schlemmin gestohlen

26. September 2016

Schlemmin (Vorpommern-Rügen). Im Zeitraum vom 23.09.2016 zum 25.09.2016 wurden vom Gelände eines Landwirtschaftsbetriebes in Schlemmin mehrere Arbeitsgeräte entwendet. Der oder die bislang unbekannten Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu einer Halle auf dem Gelände des Betriebes und entwendeten u.a. Kettensägen und Akkuschrauber. Insgesamt wurden Arbeitsgeräte im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Die Kriminalpolizei in Ribnitz-Damgarten hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 03821/8750 um Hinweise von Zeugen. Wer hat in der Zeit vom späten Abend des 23.09.2016 bis zum Vormittag des 25.09.2016 Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Feldstraße in Schlemmin beobachtet? Wer kann sonstige zweckdienliche Hinweise geben?

Polizeieinsatz anlässlich der Demonstrationen in Stralsund am 24.09.2016

24. September 2016

Stralsund. Am 24.09.2016 führte die Polizeiinspektion Stralsund im Zusammenhang mit einem Aufzug und mehreren Mahnwachen einen Einsatz mit Unterstützungskräften des Landesbereitschaftspolizeiamtes Mecklenburg-Vorpommern und des Polizeipräsidiums Neubrandenburg in der Hansestadt Stralsund durch. Der Aufzug unter dem Motto “Freiheit erkämpfen” setzte sich gegen 15:05 Uhr von der Bahnhofstraße über den Tribseer Damm durch den Carl-Heydemann-Ring in Richtung Friedrich-Engels-Straße in Bewegung. Nach einer Zwischenkundgebung des Aufzuges gegen 16:00 Uhr gingen die Aufzugsteilnehmer an einer Sitzblockade einiger Aufzugsgegner vorbei weiter in Richtung Knieperdamm. Beim Passieren der Sitzblockade kam es zu körperlichen Kontakten zwischen Polizeivollzugskräften und Gegendemonstranten. Anschließend gingen die Teilnehmer des Aufzuges durch die Altstadt über den Frankenwall zurück zum Ausgangspunkt zur Bahnhofstraße. Gegen 17:15 Uhr wurde die Versammlung durch den Versammlungsleiter beendet.

Im Tribseer Damm gegenüber der Bahnhofstraße, im Frankenwall und auf dem Neuen Markt fanden friedliche Mahnwachen statt. Am Olof-Palme-Platz sammelten sich temporär Teilnehmer von Gegenveranstaltungen. Die Veranstaltungen verliefen überwiegend friedlich. Im Rahmen des Polizeieinsatzes wurden ein Strafverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und eine Strafanzeige wegen Beleidigung aufgenommen.

Verkehrseinschränkungen aufgrund von Demonstrationen am 24.09.2016

23. September 2016

Stralsund. Anlässlich eines bei der Versammlungsbehörde angemeldeten Aufzuges sowie mehrerer Mahnwachen wird es am 24.09.2016 voraussichtlich ab etwa 14:00 Uhr in der Hansestadt Stralsund zu Verkehrseinschränkungen kommen. Die Polizei Stralsund wird einen Einsatz mit mehr als einhundert Beamten der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern durchführen. Die Stralsunder Stadtteile Tribseer Vorstadt, Knieper Vorstadt und Altstadt werden von den Verkehrsbeeinträchtigungen betroffen sein. Im bezeichneten Bereich müssen sich Verkehrsteilnehmer auf zeitweise Sperrungen der Straßen sowie temporäre Verkehrsbehinderungen einstellen. Es wird darauf hingewiesen, dass die ausgeschilderten Halt- und Parkverbote für den 24.09.2016 einzuhalten sind.

Ergänzend kommt es in der Stadt zu Einschränkungen des öffentlichen Personennahverkehrs auf den Buslinien 1, 3, 4 und 6. Aktuelle Informationen können wieder über den Twitter-Account der Polizeiinspektion Stralsund @Polizei_HST abgerufen werden.

Fahrradcodierung auf Ummanz

23. September 2016

Ummanz (Vorpommern-Rügen). Am 25.09.2016 codieren die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund auf Ummanz Fahrräder. In der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr können Einheimische und Urlauber Ihre Fahrräder beim Hoffest in Mursewiek 1, 18569 Ummanz, codieren lassen. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, sollte den Personalausweis und falls vorhanden einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad mitbringen. Radfahrer mit Elektrofahrrädern sollten den Schlüssel für den Akku nicht vergessen, da der Akku möglicherweise für die Codierung kurzzeitig abgebaut werden muss.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 96

22. September 2016

Rambin, Samtens (Vorpommern-Rügen). Am 22.09.2016, gegen 06:15 Uhr, ereignete sich auf dem neuen Abschnitt der B 96 zwischen Rambin und Samtens ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Personen erlitten schwere Verletzungen. Der 44-jährige Fahrer eines Pkw Ford aus der Gemeinde Ummanz befuhr die B 96 aus Richtung Stralsund in Richtung Bergen. Kurz vor der Abfahrt Garz/Samtens geriet der 44-Jährige mit seinem Pkw zunächst auf die Überholspur und in der weiteren Folge auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem aus Richtung Bergen kommenden Pkw VW frontal zusammen. Der 59-jährige Fahrer aus Bergen musste durch Kameraden der Feuerwehren Samtens und Rambin aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er ist mit lebensbedrohlichen Verletzungen durch einen Rettungshubschrauber ins Krankenhaus nach Greifswald geflogen worden. Der 44-Jährige wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Stralsund gebracht. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Die B 96 war bis ca. 08:40 Uhr voll gesperrt.

Fahrradcodierungen in Altenkirchen am 22.09.2016

21. September 2016

Altenkirchen (Vorpommern-Rügen). Die Präventionsberater der Polizeiinspektion Stralsund codieren am 22.09.2016 in Altenkirchen auf dem Netto-Parkplatz Fahrräder. In der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr können Einheimische und Urlauber ihre Fahrräder codieren lassen. Wer sein Fahrrad codieren lassen möchte, sollte den Personalausweis und falls vorhanden einen Eigentumsnachweis für das Fahrrad mitbringen. Radfahrer mit Elektrofahrrädern sollten den Schlüssel für den Akku nicht vergessen, da der Akku möglicherweise für die Codierung kurzzeitig abgebaut werden muss.

78-Jähriger in Klevenow angegriffen - Hinweise erbeten

16. September 2016

Klevenow (Vorpommern-Rügen). Am Nachmittag des 14.09.2016 erhielt die Polizei die Mitteilung, dass in Klevenow ein 78-jähriger Mann angegriffen und verletzt worden sei. Nach den Schilderungen des 78- Jährigen aus der Gemeinde Süderholz sei er auf einem Spaziergang in Klevenow von mehreren Jugendlichen angepöbelt und anschließend geschlagen worden. Der 78-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht und wurde in ein Krankenhaus nach Greifswald gebracht. Bislang konnte der Mann nicht vernommen werden. Daher liegen der Polizei keine konkreten Angaben zum möglichen Tatort vor. Die geschilderte Tat hat sich vermutlich An der Dorfstraße im Bereich der Einfahrt zum Sportplatz ereignet.

Die Beamten der Kriminalpolizei Grimmen haben die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und bitten unter der Telefonnummer 038326/570 um Hinweise. Wer hat gegen 15:45 Uhr “An der Dorfstraße” eine tätliche Auseinandersetzung zwischen mehreren Jugendlichen und einem älteren Mann beobachtet? Wer hat sonstige relevante Beobachtungen gemacht?